Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Melsunger Jungen laufen auf Rang Drei in Deutschland

Melsungen. Ihren bisher größten Erfolg können die Nachwuchs-Leichtathleten der MT 1861 Melsungen in diesen Tagen feiern, denn in der offiziellen Bestenlisten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, die am Ende des Jahres veröffentlicht wird, nehmen die zehn Schüler aus Melsungen im Mannschaftswettbewerb einen sensationellen dritten Platz ein. „Wenn man bedenkt, dass insgesamt 316 C-Schülermannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet sich an diesen DSMM-Durchgängen beteiligt hatten, bekommt man zusätzlich einen Eindruck von der Größe der Konkurrenz in der Dichte und Verteilung der Höchstleistungen und somit einen realisitschen Bewertungsmaßstab“, unterstrich der Kreisvorsitzende des Leichtathletik-Kreises Schwalm-Eder, Joachim Bauer (Schwalmstadt) diesen Supererfolg.

Das Interesse der Vereine an den Mannschaftstitelkämpfen bei den Schülerinnen und Schülern ist in der Tat in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen, und die Leistungen wurden immer besser. Freute man sich im Vorjahr noch über die Platzierung der Melsunger Schüler, die mit 4 470 Punkten auf Rang acht in Hessen und auf Rang 46 in Deutschland lagen, so war in diesen Tagen die Freude unbeschreiblich groß, da sie mit 4 970 Punkten deutschlandweit auf einen sensationellen dritten Platz landete. Vor dem Melsunger Team sind nur noch die Mannschaften der LG Kindelsberg/Kreuztal und des SSC Hanau/Rodenbach platziert. „Die Stadt Melsungen kann stolz auf diese Schüler sein, die so renomierte Vereine wie LAZ Leipzig (4. Platz mit 4 855 Punkten), USC Mainz (15. mit 46764 P.) TV Wattenscheid (18. mit 4668 P,) sowie Bayer 04 Leverkusen (20. Platz mit 4 648 Punkte) hinter sich lassen konnte“ schwärmte Trainer Alwin J. Wagner. Bei den Mannschaftswettkämpfen (DSMM-Durchgängen), für jeden Verein ein Höhepunkt in der Jahresplanung, müssen alle Lauf-, Sprung-, Wurf- und Staffeldisziplinen mit maximal vier Einzelstartern besetzt werden. Die beiden besten Ergebnisse je Verein plus eine Staffel werden nach der Punktetabelle für das Gesamtergebnis gewertet.

Bereits im Jahr 2005 sorgten die MT-Jungen für positive Schlagzeilen, als sie mit einem jungen Perspektivteam bei den nordhessischen Meisterschaften an den Start ging, um Erfahrungen für das Jahr 2006 zu sammeln. Bei der Endabrechnung lagen die Melsunger Jungen überraschend auf Rang eins und wurden damit zum ersten Mal Nordhessenmeister. In diesem Jahr konnten das Team in Allendorf/Eder seinen Titel erfolgreich verteidigen. Mit 4 769 Punkten verbesserten sich die MT Schüler um mehr als 300 Punkte und qualifizierten sie sich als einzige nordhessisches Mannschaft für das Landesfinale der besten sechs hessischen Vereine bei den C-Schülern. In Flieden zeigten die zehn Melsunger Jungen Spitzenleistungen „am laufenden Band“, verbesserten sich in einem Jahr um genau 500 Punkte und holten sich mit dem neuen Nordhessenrekord von 4 970 Punkten sogar die hessische Vizemeisterschaft.

Alwin J. Wagner als sportlicher Leiter und Co-Trainer Ulf Ludwig, die seit zwei Jahren für das Training verantwortlich sind, nutzten das günstige Lernalter und die besondere Erlebniswelt der Kinder für die leichtathletische Grundausbildung. Nach Wagners Meinung benötigen die Jungen und Mädchen eine sehr breite sportliche Orientierung, denn eine frühe Spezialisierung verhindere eine natürliche und offene kindliche Entwicklung. So wurden im Training reizvolle, abwechslungsreiche und variable Übungsstunden sowohl in der Halle als auch im Waldstadion angeboten. Durch die Lauf,- Fang-, Sprung- und Wurfspiele schufen sich die zehn- bis zwölfjährigen Jungen und Mädchen selbst Bewährungssitutationen. Sie sahen dabei nicht nur die Chance, sich auszutoben und neue Bewegungsformen zu erlernen, sondern erfuhren dabei auch ihre Grenzen und Möglichkeiten. Mit diesen Spielen wurden Schnelligkeit, Schnellkraft und Ausdauer weiter entwickelt, ohne dass es die Kinder besonders merkten.

„Die großartigen Leistungen unserer Schüler über das gesamte Jahr hinweg, die sie auch im abschließenden Mannschaftswettkampf nicht nur abrufen, sondern sogar noch steigern konnten und mit der sie im Bundesgebiet auf einem Medaillenrang liegen, sind nicht hoch genug einzuschätzen,“ betonte Hans-Jörg Engler, Abteilungsleiter der Melsunger Leichtathleten. Die MT-Jungen waren landesweit auch im Mannschaftsvierkampf nicht zu bezwingen und stehen in der Landesbestenliste mit 240 Punkten Vorsprung vor dem ASC Darmstadt auf Rang eins. Aber auch die C-Schülerinnen brachten Leistungen, die sie in Hessen viermal an die Spitze brachten. Besonders zu erwähnen ist dabei der nordhessische Staffelrekord über 4x50m, mit der Katharina Wagner, Steffanie Klein, Karolin Siebert und Franziska Sommerlade zu den TOP-TEN in Deutschland gehören.

„Einige Melsunger Unternehmen haben zum Jahresende die besonderen Leistungen der jungen Leichtathleten anerkannt und sind bereit, die sportlichen Botschafter der Stadt Melsungen zu unterstützen“, betonte Hans-Jörg Engler und freute sich über die gut angelaufene Förderung aus der Wirtschaft. (aw)

Bild: Diese C-Schüler starteten in der erfolgreichen MT-Mannschaft, die nicht nur hessischer Vizemeister werden konnte, sondern am Ende des Jahres 2006 sogar im Bundesgebiet als drittbeste Vereinsmannschaft mit Bronze ausgezeichnet wurde: Vordere Reihe: Henri Alter, Emil Sziemkiewicz, Jan Ullrich, Sebastian Ludiwg, Robin Hohmann. Stehend: Pascal Kripko, Michael Hiob, Tobias Baum, Tobias Stang und Till Salzmann. Foto: Lothar Schattner




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com