Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Nachwuchs viermal auf dem Treppchen

Dortmund/Melsungen. Das erste große Schaulaufen im neuen Jahr war für einige Nachwuchs-Leichtathleten der MT 1861 Melsungen mehr als eine notwendige Pflichtübung, so dass man beim nationalen Schüler-Hallensportfest in Dortmund ein deutlich höheres Niveau gegenüber dem Vorjahr notieren konnte. Gleich zu Beginn der gut besuchten Veranstaltung mit Teilnehmern aus vier Bundesländern und aus den Niederlanden lieferten sich im Weitsprung der M12 Tobias Baum und sein Trainingspartner Tobias Stang einen spannenden Wettkampf.

Gleich mit seinem ersten Sprung flog der elfjährige Tobias Baum auf 4,54 Meter und blieb damit bis zum fünften Durchgang in Führung. Dann konterte Tobias Stang, landete bei 4,55 Meter und löste Tobias Baum von der Spitze ab. Aber mit seinem nächsten Sprung von 4,58 Meter setzte sich Tobias Baum wieder an die Spitze und sorgte somit für die bisherige Reihenfolge, an der sich bis zum Schluss nichts mehr änderte. So sicherten sich die Melsunger Allrounder gleich zum Auftakt einen Doppelsieg vor Markus Greufe (Ratio Münster), der auf 4,50 Meter kam. Als erfreulich wertete man auch die Steigerung von Henri Alter, der sich als Siebter auf 4,25 Meter verbessern konnte und mit allen seinen sechs Sprüngen weiter als 4,16 Meter sprang.

Eine Demonstration war die Vorstellung der elfjährigen Stefanie Klein über 800 Meter. Die Ranglistenzweite des Hessischen Leichtathletik-Verbandes reiste mit der viertbesten Zeit der 32 Teilnehmerinnen nach Dortmund an und hatte bereits nach der Hälfte der Strecke ihre Konkurrentinnen fest im Griff. Nach 80 Sekunden für die ersten 400 Meter steigerte die Melsunger Mittelstreckenhoffnung auf der zweiten Teilstrecke das Tempo und siegte in ausgezeichneten 2:38,88 Minuten vor Lokalmatadorin Vanessa Guting (2:41,01 Min.) und Julia Bombien (Herdecke) in 2:41,30 Minuten. Mit dieser Zeit von 2:38,88 Minuten verbesserte Stefanie Klein den sieben Jahre alten Kreisrekord von Maja Franke (Steinatal) um über zwei Sekunden. Der Form-Check verlief auch für die zehnjährige Karolin Siebert vielversprechend, denn Hessens beste Mittelstreckenläuferin in der W10 startete in der Altersklasse W12 und belegte in dem starken Feld mit 2:46,53 Minuten noch den neunten Platz. Zufrieden mit ihrem diesjährigen Hallendebüt zeigte sich auch Celine Kühnert in der W13. Mit ihren 2:45,89 Minuten lief das Leichtgewicht von 22 Läuferinnen als Sechste über die Ziellinie.

Der nächste Höhepunkt aus Melsunger Sicht war der 1000-Meter-Lauf der M12, in dem Tobias Stang eine große Souveränität ausstrahlte. Der Malsfelder bekam als Zielvorgabe, die ersten drei Runden in jeweils 40 Sekunden, also die 600 Meter in genau zwei Minuten zu laufen. Niklas Deutscher aus Iserlohn machte sich zunächst um das Tempo verdient. Wie vorher geplant, erreichte der elfjährige Tobias Stang nach genau zwei Minuten die 600-Meter-Zwischenmarke. Nur vier Sekunden dahinter, Tobias Baum. Auf den letzten beiden Runden machte das Mittelstrecken-As noch einmal richtig Tempo und lief an Niklas Deutscher mühelos vorbei. Mit 3:19,28 Minuten gab es trotz der taktischen Zwänge eine neue Hallenbestzeit für Tobias Stang und einen souverän herausgelaufenen ersten Platz. Tobias Baum steigerte sich in diesem Rennen auf 3:23,58 Minuten und belegte den dritten Rang. Und schließlich überraschte auch noch Henri Alter mit Rang acht und seinen 3:37,73 Minuten, womit er über zehn Sekunden unter seiner alten Hallenbestzeit blieb.

Für den letzten Höhepunkt aus Melsunger Sicht sorgte dann noch einmal Tobias Baum. Nur eine halbe Stunde nach seinem glänzenden, aber auch anstrengenden 1000-Meter-Rennen, ging er noch einmal über 50 Meter an den Start und siegte in beachtlichen 7,60 Sekunden hauchdünn vor Kai Sparenberg (7,62 Sek.) und Markus Greufe (beide Ratio Münster) mit 7,64 Sekunden. Gut vorbereitet präsentierte sich auch der C-Schüler Jan Ullrich, der seinen 50-Meter-Zeitlauf in 7,98 Sekunden gewinnen konnte und am Ende in der Altersklasse M11 auf Rang drei landete. Recht gut aufgelegt zeigte sich auch Franziska Baum, die mit 7,9 Sekunden über 50 m in der W11 erneut unter der Acht-Sekunden-Grenze blieb.

Für den ersten Wettkampf im Jahr 2007 war das schon sehr vielversprechend“, freute sich Trainer Alwin J. Wagner und hofft auf eine weitere Steigerung seiner Schützlinge bei den Kreis-Hallenmeisterschaften am letzten Januarwochenende in der Melsunger Stadtsporthalle.

Foto: Erfolgreich in Dortmund: Überlegener Sieger im 1000-Meter-Lauf, Tobias Stang, die neue Rekordhalterin über 800 Meter in der W12, Stefanie Klein und Doppelsieger Tobias Baum. Foto: Alwin J. Wagner




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com