Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Wohnungsdurchsuchungen nach Schlägerei

Niedenstein. Die regionale Kriminalinspektion Schwalm-Eder durchsuchte heute Vormittag mit Unterstützung der Kripo Kassel und Beamten der Kasseler Bereitschaftspolizei die Wohnungen von sieben Tatverdächtigen, die im Verdacht stehen, an einer Schlägerei in der Nacht zu Samstag, 30. Dezember 2006, im Niedensteiner Ortsteil Kirchberg beteiligt gewesen zu sein.

Dadurch waren der 26-jährige Vorsitzende des Jugendclubs und ein 16-jähriger Begleiter verletzt worden. Neben mehreren Prellungen, die beide davon trugen, wurde dem 26-jährigen eine Platzwunde am Kopf zugefügt. Beide wurden ambulant im Krankenhaus Fritzlar behandelt. Die Schläger sollen mit Schlagstöcken, eventuell auch Schlagringen sowie mit Pfefferspray oder Reizgas bewaffnet gewesen sein. Die Tat ereignete sich gegen 3.30 Uhr in der Nähe des Jugendclubs in Kirchberg. Vorausgegangen waren Streitereien und Pöbeleien während einer Geburtstagsfeier im Jugendclub. Die Streitigkeiten entspannen sich zwischen den geladenen Gästen der Feier und einer Gruppe von etwa sechs bis sieben jungen Männern, die ohne Einladung erschienen waren. Im weiteren Verlauf forderte der Vorsitzende des Jugendclubs die Gruppe der nicht Geladenen zum Verlassen der Feier auf. Diese folgten schließlich der Aufforderung unter Protest.

Als die Feier gegen 3 Uhr beendet war und sich der 26-jährige mit drei weiteren Personen auf den Heimweg machte, wurden sie von „zehn bis 15“ vermummten Personen attackiert. Zwei der Überfallenen konnten flüchten, die beiden anderen wurden verfolgt und erlittenen die bereits genannten Verletzungen.

Noch in der Nacht wandten sich die beiden Verletzten an die Polizei in Fritzlar. Dort wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung sowie noch in der Nacht Fahndungsmaßnahmen nach den Schlägern eingeleitet. Allerdings konnte die Polizei keine tatverdächtigten Personen mehr feststellen beziehungsweise antreffen. Da die Geschädigten und weitere Gäste der Feier, die als Zeugen vernommen wurden, angaben, dass die Schläger vermutlich „Rechte“ seien, wurden die Ermittlungen von der Regionalen Kriminalinspektion Schwalm-Eder übernommen.

Dass es sich um „Rechte“ handelte schlossen die Zeugen aus dem Outfit der Gruppe – Bomberjacken, Springerstiefel, kurz geschorene Haare. Rechtsideologische Äußerungen oder sonstige Gesinnungsäußerungen hätten die Personen nicht von sich gegeben. Im Zuge der intensiven Ermittlungen zur Identität der Tatverdächtigen wurden sieben Personen im Alter zwischen 18 und 22 Jahren ermittelt. Sechs der jungen Männer stammen aus dem Schwalm-Eder-Kreis, einer aus Kassel.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel fertigte das Amtsgericht Fritzlar Durchsuchungsbeschlüsse gegen die Tatverdächtigen aus. Die Durchsuchungen erfolgten zeitgleich am heutigen Morgen. Als Ergebnis der Durchsuchungsmaßnahmen kann gesagt werden, dass sich der Tatverdacht gegen die Personen nunmehr erhärtet hat. Unter den aufgefundenen Gegenständen befinden sich auch Waffen und Vermummungen
wie sie in der Tatnacht zum Einsatz kamen. So zum Beispiel Teleskopschlagstöcke, ein selbstgefertigter Schlagstock, eine Sturmhaube mit Sehschlitzen, zwei Sprühdosen mit Pfefferspray. Ferner wurde eine Schreckschusspistole und dazugehörige Munition, eine sogenannte Gotcha Pistole (zum Verschießen von Farbmarkierungskugeln), eine Softairpistole (Spielzeugpistole zum Verschießen von Plastikgeschossen), ein Dolch und ein sogenanntes Butterflymesser (verbotener Gegenstand nach dem Waffengesetz) sowie rechtes Propagandamaterial aufgefunden.

Das Ermittlungsverfahren wird wegen Verdacht des Verstoßes gegen das Waffengesetz ausgedehnt. Sechs Tatverdächtige wurden vorübergehend festgenommen. Sie wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Vernehmung wieder entlassen.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com