Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Brandstiftung und versuchter Einbruch

Treysa. In der Nacht zu Dienstag, 27. März 2007, kam es kurz nach 2 Uhr zu einem Brand in einer alten Fachwerkscheune im Neuen Weg in Treysa. Der Sachschaden blieb gering und wird auf rund 500 Euro geschätzt. Eine Giebelwand und ein kleiner Teil des Dachstuhls brannten beim Eintreffen der Feuerwehr. Die Flammen konnten schnell abgelöscht werden. Die Scheune wird seit längerer Zeit nicht mehr genutzt und steht leer. Bereits im Mai 2006 hatten Unbekannte ein Feuer in der Scheune gelegt. Auch damals blieb der Sachschaden gering. Wie in dem neuerlichen Fall war der Brand von Anwohnern rechtzeitig bemerkt und die Feuerwehr alarmiert worden. Auch diesmal handelt es sich wieder um Brandstiftung. Nach Angaben des Eigentümers der Scheune ist der Abriss bereits geplant und soll in naher Zukunft geschehen.

Etwa zur gleichen Uhrzeit, kurz nach 2 Uhr, wurden zwei Schaufenster eines Ladens auf dem Marktplatz eingeworfen (siehe unten). Ob für die Brandlegung und den versuchten Einbruch die gleichen Täter verantwortlich zeichnen, kann derzeit nicht gesagt werden. Außer der zeitlichen und räumlichen Nähe der beiden Taten liegen dazu derzeit keine Hinweise vor.

Erneut wurde in der Nacht zu Dienstag ein Laden auf dem Marktplatz Ziel von Einbrechern. Ein Anwohner hatte um 2.10 Uhr das Geräusch klirrenden Glases wahrgenommen, schaute sofort aus dem Fenster und konnte noch 4, wie er sagte Jugendliche, erkennen, die davon liefen. Alle vier seien mit Kaputzenshirts bekleidet gewesen. Auf der Flucht trennte sich das Quartet. Je zwei liefen in eine andere Richtung. Vermutlich hatten es die Täter auf die Schaufensterauslagen abgesehen. Nach ersten Feststellungen des Ladenbetreibers fehlt aber nichts. Der Sachschaden wird auf mindestens 1.000 Euro geschätzt.

Erst in der Nacht zum 18. März war eine Scheibe des gleichen Ladens eingeschlagen und Teile der Auslage gestohlen worden – ich berichtete. Vor weinigen Tagen war die seinerzeit beschädigte Scheibe erst durch eine neue, einbruchhemmende Scheibe ersetzt worden. Diesmal hatten die noch unbekannten Täter zum Einwerfen der Scheiben einen großen Kieselstein und einen Tontopf benutzt. Beides müssen sie unterwegs irgendwo aufgelesen und mit zum Tatort genommen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Schwalmstadt, Telefon (06691) 9430.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen