Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Stefan Gerlach neuer Chef

Homberg. Mit dem 44-jährigen Hauptmann a.D. Stefan Gerlach hat die Homberger SPD-Fraktion einen neuen Vorsitzenden. Gerlach wurde in der Klausurtagung am 24. März als Nachfolger Siegfried Richters gewählt. Der gebürtige Guxhagener lebt seit 1977 in Homberg, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Gerlach wurde 1963 im Guxhagener Ortsteil Grebenau geboren. Dort – und ab 1972 in Melsungen/Röhrenfurth – wuchs er mit seinen beiden jüngeren Brüdern auf, bevor die Familie 1977 nach Homberg zog. 1983 schloss er sein Abitur am Theodor-Heuss-Gymnasium ab, um anschließend die Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr einzuschlagen. Während seiner Dienstzeit studierte er von 1987 bis 1990 Pädagogik mit den Schwerpunktfächern Personal- und Organisationslehre sowie Politikwissenschaft an der Universität der Bundeswehr in Hamburg. Als Soldat durchlief er unterschiedliche Verwendungen, war unter anderem in Gießen, Aachen, Hannover und Leipzig stationiert und wurde als Zugführer, Kompaniechef, Jugendoffizier und Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt. Es folgte der Austritt als Hauptmann 1997, woraufhin er eine neue Karriere als Unternehmensberater in München startete.

Seit 2000 arbeitet Gerlach als Managementberater und Vertriebsleiter fürSiemens. Unter anderem ist er verantwortlich für Großprojekte zur Verwaltungsreform und zur Modernisierung von Informationstechnologien in Landes- und Bundesministerien. Zuvor setzte er zahlreiche Projekte zur Organisations- und Produktivitätsverbesserung in verschiedenen Branchen um, wie zum Beispiel in der Chemieindustrie, im Automobil- und Anlagenbau, im Baugewerbe sowie in der Stahlindustrie an Standorten in ganz Deutschland.

„Meine Heimat war aber immer dort, wo meine Wurzeln sind – in Homberg“, sagt Gerlach. Hier lebt er mit seiner Frau, den gemeinsamen Kindern, den Familien und Freunden. Bereits vor knapp 30 Jahren begann der 44-Jährige, sich politisch zu betätigen. Damals arbeitete er mit dem Jusos gegen Ausländerhass und Drogenmissbrauch. Seit mehr als 20 Jahren ist er SPD-Mitglied und engagiert sich seit über zehn Jahren als Stadtverordneter in Homberg. Den Vorsitz des 1. FC Homberg 1924 hat er vor kurzem ebenfalls übernommen.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen