Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

52 Nachwuchskicker trainierten mit Weltmeister Uwe Bein

Borken. Besser konnten die äußeren Rahmenbedingungen gar nicht sein. Die Sonne lachte vom blauen Frühlingshimmel und das Borkener Blumenhain-Stadion präsentierte sich fast wie in Bundesligamanier, als am Sonntag, 1. April das dreitägige Fußballcamp mit Weltmeister Uwe Bein eröffnet wurde. Bereits vor 8 Uhr begann Uwe Bein mit seinem Trainerteam Martin Stein (Bad Hersfeld), Uwe Zenker (Jugendtrainer KSV Hessen Kassel), Mirko Dickhaut (KSV Hessen Kassel) und Wolfgang Bartusch (Chefcoach der Fußballschule der SV-SparkassenVersicherung) mit den Vorbereitungen der ersten Trainingseinheit. Für die 52 C- und D-Jugendlichen wurden Trainingsanzüge und Trainingsshirts in den Umkleidekabinen deponiert, auf dem Sportgelände der Trainingsparcour aufgebaut. Bevor die Schar der Nachwuchskicker mit ihren Betreuern, Eltern und Geschwistern eintraf, gab es unter Leitung von Herbert Appel, Sportförderer der SV-SparkassenVersicherung, ein letztes Abstimmungsgespräch.

Einheitliche Trainingsanzüge
Nach und nach trafen die Teilnehmer des Fußballcamps im Blumenhain-Stadion ein. In den Kabinen fanden sie ihre Trainingsausstattung. Für jeden abgepackt und mit Namen versehen. Im Nu füllte sich der Rasen des Blumenhain-Stadion mit Jugendfußballern in schicken hell- und dunkelblauen Trainingsanzügen. Mit dem Schriftzug auf der Brust: „Training mit dem Weltmeister“.

Dank an Sponsoren
Bürgermeister Bernd Heßler hieß die Jugendlichen, den Trainerstab und viele Eltern zum Auftakt der dreitägigen Fußballschule im Blumenhain-Stadion herzlich willkommen. Vor allem bedankte er sich bei der SV-SparkassenVersicherung und der Stadtsparkasse Borken für die großzügige finanzielle Unterstützung zur Durchführung der Veranstaltung.

„Dazu ein Fußballwetter, wie es nicht schöner sein kann“. Danke sagte Bürgermeister Bernd Heßler auch an die Adresse der Betreuer, die sich engagiert der Jugendarbeit widmen. Viel Spaß und Vergnügen für eine tolle Veranstaltung wünschte er den 52 C- und D-Jugendlichen.

Herbert Appel, zuständig für die Sportförderung bei der SV-SparkassenVersicherung, lobte die gute Kooperation im Vorfeld zwischen allen beteiligten Partnern. „Die Resonanz auf das Fußballcamp war toll. Im Nu waren alle Plätze belegt. Dies ist für mich ein Beispiel guter Jugendarbeit in der Stadt Borken.“

Bevor das Trainerteam um Weltmeister Uwe Bein zur ersten Trainingseinheit startete, betonte er: „Wir wollen mit den Jungs Spaß beim Umgang mit dem Ball haben. Ziel ist es auch, neue Ideen und Anregungen in die Trainingseinheiten der Vereine zu geben.“

Dem Zuschauer bot sich dann am Sonntagmorgen ein tolles Bild im Blumenhain-Stadion. Mit Elan, Ehrgeiz und Begeisterung nahmen die Jugendlichen die dreitägige Trainingseinheit mit Weltmeister Uwe Bein und seinen kompetenten Trainerteam an.

Foto oben: Die 52 C- und D-Jugendlichen der Jugendspielgemeinschaften der Großgemeinde Borken eingerahmt von Fußballweltmeister Uwe Bein (3.v.r.) und seinem kompetenten Trainerteam.sb.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com