Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zum Jubiläum sind Dorf- und Turmplatz fertig

Gombeth. Ortsvorsteher Sascha Krone ist zufrieden. Täglich besichtigt er die beiden Baustellen in der Dorfmitte seines Stadtteils Gombeth. Dabei stellt er fest, dass die Planungen Konturen annehmen. Vor allem aber liegen die beiden Baumaßnahmen am Dorf- und Turmplatz im Zeitrahmen. „Bis zu unserer 1200-Jahrfeier muss alles fertig sein“, stellte der Ortsvorsteher klar. Beide Baumaßnahmen sind Projekte der Dorferneuerung, in die die Wünsche und Anregungen aller Beteiligten, vor allem die der Einwohnerinnen und Einwohner geflossen sind. „Das ist gut für die Akzeptanz und die Identifikation im Dorf“, betonte Sascha Krone ergänzend. Rund 260.000 Euro betragen die veranschlagten Investitionskosten. 75 Prozent der Mittel kommen dabei aus dem Fördertopf der Dorferneuerung. Gute und termingerechte Arbeit bescheinigt auch Thomas König, Diplom-Ingenieur der Stadt Borken und verantwortlich für die Baumaßnahme, den beiden ausführenden Unternehmen.

Turmplatz
Fahrbahnerneuerung, Platzgestaltung und Neuordnung der Außenanlagen rund um die Gombether Kirche sind die Schwerpunkte der Arbeiten im Bereich des Turmplatzes. Der künftige Straßenausbau wird mit Pflastersteinen aufgelockert, die auch das Bild bis hin zur Treppe vor der Kirche bestimmen werden. Eine gewollte und beabsichtigte Betonung des Eingangscharakters zur Kirche.

Dorfplatz
Die Schaffung eines Dorfangers ist wesentliches Ziel der Neugestaltung des Dorfplatzes. Dabei wird auch ein Teilstück der Bergheimer Straße in die Baumaßnahme eingebunden und die Einmündung zur Flutstraße erhält durch Baumanpflanzungen Torcharakter. Als Pflasterflächen werden die Gehwege des Dorfplatzes vor dem Gemeindehaus angelegt. Die geschwungene Hufeisenform begleiten Baumanpflanzungen. Der integrierte Standort des Maibaumes bleibt unangetastet; der Entenbrunnen dagegen wird neu angelegt. Die bereits vorhandenen Parkplätze werden neu gestaltet und ausgebaut. „Mit der Baumaßnahme soll der Dorfkern aufgewertet werden. Ein besonderer Platzcharakter entsteht, der vor allem auch zur Begegnungsstätte der Einwohnerinnen und Einwohner werden soll“, erläuterte Diplom-Ingenieur Thomas König von der Stadt Borken. sb.

Foto: Die Arbeiten am Dorf- und Turmplatz im Borkener Stadtteil Gombeth liegen im Zeitplan. Schließlich muss bis zur Jubiläumsfeier vom 8. bis 10. Juni alles fertig sein. (v.l.: Ortsvorsteher Sascha Krone, Matthias Braune, Mak Konezski (beide Firma Fichter), Festausschuss- und Ortsbeiratsmitglied Christel Heßler, Diplom- Ingenieur Thomas König von der Stadt Borken, Jörg Hellgrewe (Firma Fichter).)sb.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com