Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Robin Hohmann und Katharina Wagner siegten

Melsungen. Einen tollen Einstand in die Freiluftsaison verzeichneten die Nachwuchs-Leichtathleten der MT 1861 Melsungen bei den nordhessischen Wurfmeisterschaften im ausgebauten Kasseler Auestadion. Mit zwei ersten, drei zweiten und drei dritten Plätzen war man im Melsunger Lager mehr als zufrieden. Im Kugelstoßen gelang Robin Hohmann (7,33 m) und dem stark verbesserten Till Salzmann (6,84 m) sogar einen Doppelsieg. Nach diesem glänzenden Einstand mit dem überraschenden Sieg über neun nordhessische Konkurrenten freute sich der Obermelsunger besonders: „Damit hatte ich nicht gerechnet, da wir kaum das Kugelstoßen trainiert hatten. Mein Ziel bleibt aber weiterhin, mich für die 3x1000m-Staffel sowohl für die Landesmeisterschaften in Neu-Isenburg als auch für das ASKINA-Meeting zu qualifizieren. Dafür muss ich die 1000m unter 3:20 Minuten laufen.“

Im Diskuswerfen signalisierte Mehrkämpferin Katharina Wagner, dass sie auch in dieser Disziplin zu den landesbesten Mädchen in ihrer Altersklasse gehören möchte. Mit der neuen persönlichen Bestweite von 18,35 m gewann sie mit 82 Zentimeter Vorsprung vor Charlotte Bomert (Vellmar), die kurz vorher das Kugelstoßen mit 7,21 m zu 6,94 m gegen Katharina Wagner entscheiden konnte. Und noch einmal sorgte Till Salzmann für Stimmung, als er im Diskuswerfen der M12 mit 21,33 m die Vizemeisterschaft erringen konnte. Mit zwei dritten Plätzen zeigte sich auch Mehrkämpfer Sebastian Ludwig zufrieden. Nach seinen vorzüglichen 24,95 m im Speerwerfen ließ er noch 18,02 m im Diskuswerfen folgen. Auch Sprinterin Lea Sperl zeigte im Diskuswerfen – 3. Platz mit 21,83 m – gute Ansätze.

Dass er noch nicht zum „alten Eisen“ gehört und mit den jungen Werfern mithalten kann, demonstrierte der 39-jährige Norbert Weinreich im Diskuswerfen. Mit starken 35,77 m belegte er den undankbaren vierten Rang und verfehlte die Qualifikationsnorm für die deutschen Seniorenmeisterschaften, die am 7. Juli in Zittau ausgetragen werden, nur um 1,23 m. (aw)

Foto: Sie hatten Grund zum Strahlen: Katharina Wagner und Robin Hohmann gewannen bei den nordhessischen Wurfmeisterschaften die Titel im Diskuswerfen beziehungsweise im Kugelstoßen. Foto: Alwin Wagner




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com