Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Vier Kreisrekorde zum Saisonauftakt

Melsungen/Gießen. Gleich beim ersten Freiluftwettkampf in Gießen sorgten die Nachwuchsleichtathleten der MT 1861 Melsungen für vier neue Kreisrekorde. Im Blockwettkampf Lauf, der sich aus dem 75m-Sprint, Weitsprung, 80m-Hürdenlauf, Ballwurf und dem 800m-Lauf zusammensetzt, trafen sich Hessens beste Mehrkämpfer in den Schülerklassen. Der Streifzug von Disziplin zu Disziplin kann unter den vorgegebenen Bedingungen für den Berichterstatter nicht den Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Eines aber vorweg: Die MT-Leichtathleten, die von der Firma B. Braun und ASKINA wieder neue Trikots zur Verfügung gestellt bekamen, dankten ihren Sponsoren mit erstklassigen Leistungen und machten erneut deutlich, dass sie auf dem richtigen Weg sind.

Die B-Schülerinnen setzten sich in Gießen zur Überraschung der über 300 Teilnehmer mit der neuen Rekordpunktzahl von 10 626 Punkten vor der LG Bensheim (10 608 Punkte) und dem Leichtathletik-Zentrum Gießen (10 363 Punkten) an die Spitze. Mit dieser großartigen Punktzahl verbesserte das MT-Quintett bereits zum Saisonauftakt die bisherige Höchstleistung des Tuspo Borken (10 540 Punkte) aus dem Jahr 1994 um 86 Punkte.

Die 12-jährige Lea Sperl demonstrierte dabei mit fünf neuen Bestleistungen ihre enorme Vielseitigkeit und belegte in der Einzelwertung mit 2325 Punkten (10,47 Sek. – 11,88 Sek. – 4,60 m – 40,50 m – 2:49,72 Min.) einen hervorragenden vierten Rang. Bereits beim einleitenden 75m-Sprint war sie mit 10,47 Sekunden eine halbe Sekunde schneller als im Vorjahr.

Für eine noch größere Überraschung sorgte aber Franziska Sommerlade, die nicht nur durch ihre Lockerheit beeindruckte, sondern auch durch ihre fünf persönlichen Bestleistungen auffiel. Vor dem abschließenden 800m-Lauf der W12 stieg die Spannung auf den Siedepunkt, denn beide Melsunger Mädchen waren in der Lage, den drei Jahre alten Kreisrekord von Lara Nohl (Remsfeld) von 2126 Punkten zu überbieten. Um dieses Vorhaben zu realisieren, waren für Franziska 2:52,52 Minuten und für Katharina 2:59,27 Minuten erforderlich. Beide MT-Mädchen wurden aber in verschiedene Läufe ausgelost, und Franziska musste vorlegen. Sie teilte sich das Rennen glänzend ein und beendete nach 2:52,02 Minuten die beiden Stadionrunden. Damit hatte sie 2129 Punkte erreicht und den Kreisrekord um drei Zähler verbessert. Jetzt hätte Katharina 2:58,21 Minuten laufen müssen, um wieder vorne zu liegen. Obwohl sie in der zweiten Runde das Tempo noch erhöhte, verpasste sie mit 3:01,11 Minuten die neue Kreisbestleistung um zehn Punkte. Damit blieb Franziska Sommerlade in der Endabrechnung zum ersten Mal vor ihrer Teamkollegin Katharina, die nach 4,78 m im Weitsprung 2119 Punkte errzielte. Es sind also für den Sommer spannende Vergleiche angesagt.

Dass aber nicht nur die MT-Mädchen bestens vorbereitet in diesen Qualifikationswettkampf für die Landesmeisterschaften gingen, bewiesen auch die B-Schüler der MT Melsungen bei dieser Vielseitigkeitsprüfung. Mit 9 498 Punkten trugen sich Tobias Stang, Tobias Baum, Henri Alter, Robin Hohmann und Sebastian Ludwig ebenfalls in die Rekordbücher ein. Duplizität der Ereignisse: Wie bei den Mädchen gab es auch einen neuen Kreisrekord im „Blockwettkampf Lauf“ für die Altersklasse M12. Tobias Stang, der für eine Rekordverbesserung im abschließenden 1000m-Lauf eine Zeit von 3:14 Minuten hätten laufen müssen, machte nicht mehr als er sollte und überquerte nach 3:12,72 Minuten die Ziellinie. Damit verbesserte er den Kreisrekord im Fünfkampf von Rasmus Reeh (Tus Fritzlar), der vier Jahre vorher in Baunatal 2014 Punkte erreichte, um genau sieben Zähler.

Bei den A-Schülerinnen setzte sich Victoria Mand im Blockwettkampf Wurf mit 2 161 Punkten vor Franziska Viertelhausen aus Stadtallendorf mit 340 Punkten Vorsprung klar durch und verfehlte die A-Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaften nur um 39 Punkte. Im Dreikampf der C-Schülerinnen sicherten sich die MT-Mädchen Karolin Siebert (1192 P.), Maaike Döring (1109 P.), Janina Rohde (1096 P.), Franziska Baum (1091 P.) und Eve Sperl (1026 P.) mit 5 514 Zählern hinter der TSG Alten-Buseck Rang zwei. Dabei beeindruckte besonders Karolin Siebert mit ihren 7,96 Sekunden über 50 m, 3,87 m im Weitsprung sowie mit ihren 28 m im Ballwurf, die sie in der Endabrechung auf Rang drei brachten. Die noch ein Jahr jüngere Janina Rohde ebenfalls Rang drei und überzeugte im Weitsprung mit 3,65 m sowie im Ballwurf mit 29 m. Für das beste Ergebnis Dreikampferegbnis bei den C-Schülern zeigte sich Jan Ullrich mit Rang zwei und 1070 Punkten verantwortlich, wobei seine 41 m mit dem Schlagball besonders herausragten. (aw)

Foto oben: Die Melsunger Leichtathleten starteten zum ersten Mal mit ihren neuen Trikots und sorgten mit vier neuen Kreisrekorden für einen glänzenden Saisoneinstand.

Kleines Foto: Katharina Wagner, Lea Sperl und Franziska Sommerlade überzeugten mit großartigen Leistungen in Gießen und haben große Chancen sich für das Landesfinale am 15. Juni in Wiesbaden zu qualizieren.

Fotos: Alwin Wagner




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com