Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Landesausstellung im Bergbaumuseum zu besichtigen

Borken. Anlässlich des 60-jährigen Bestehend des Bundeslandes Hessen haben die Hessische Staatskanzlei, das Hessische Hauptstaatsarchiv und das Kontor für Geschichte „Zeitsprung“ die Ausstellung „Hessen – eine starke Geschichte“ konzipiert und erarbeitet. Die Jubiläumsausstellung präsentiert 60 Begegnungen mit dem Bundesland seit dem Gründungsjahr 1945. Jetzt ist sie vom 12. bis zum 28. Mai im Themenpark „Kohle & Energie“ des Hessischen Braunkohle Bergbaumuseums in Borken zu sehen.

Vorgestellt werden die bedeutenden landesgeschichtlichen Ereignisse aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. Angefangen von der Proklamation Nr. 2 der amerikanischen Militärregierung vom 19. September 1945, mit der US-General Dwight D. Eisenhower die Gründung des neuen Bundeslandes verfügte, über die Verabschiedung der Verfassung am 1. Dezember 1946, die „Wirtschaftswunderzeit“, die Hessenerfahrungen von Elvis Presley und die Geschichte der Lottofee, bis hin zur aktuellen Landespolitik. Zahlreiche Exponate und zeitgeschichtliche Dokumente lassen das historische Geschehen lebendig werden.

Besonderer Rahmen
Der Themenpark „Kohle & Energie“ bietet unter den Stichworten Industriekultur und Elektrifizierung sowie seinen Exponaten zur hessischen Rohstoff- und Energiegeschichte einen besonderen Rahmen für die Ausstellung. Das ehemalige Kraftwerk Borken, dessen Historie im Bergbaumuseum dargestellt wird, galt im 20. Jahrhundert als einer der wichtigsten Energieerzeugungsstandorte des Bundeslandes.

Die Sonderausstellung ist dienstags bis samstags von 14 bis 17 Uhr, sonntags von 12 bis 17 Uhr, an Christi Himmelfahrt und Pfingstmontag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei und kann mit einem Museumsbesuch, Eintritt Erwachsene 3,50 €, Rentner/Jugendliche 2,50 €, kombiniert werden. Schulklassen und Besuchergruppen ab 15 Personen können die Ausstellung nach telefonischer Vereinbarung, (0 56 82 / 8 08-2 71), ab dem 12. Mai auch außerhalb der Regelöffnungszeiten besichtigen.sb.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com