Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schüler fühlten sich wohl miteinander

Felsberg. „Ich habe eine Frage an Michael!“ – „Julien, quelle est ta matière préférée?“ Fröhliche Gesichter, Gelächter, ein ungezwungenes deutsch-französisches Sprachgemisch – für die französischen Schüler des Collège Marcel Pagnol ist es der letzte Tag ihres Aufenthaltes in Felsberg. Teilnahme am Unterricht, so steht es im Programm. Heute am Dienstag in der 4. Stunde der G8 bedeutet das Französischunterricht einmal ganz anders und sehr direkt. Den Schülern ist anzumerken, dass sie sich in den vergangenen neun Tagen schon gut kennengelernt haben und dass sie sich wohl miteinander fühlen.

Bei der Ankunft der jungen Franzosen am Montag, den 7. Mai hat sich sicherlich noch der eine oder die andere gefragt, was da wohl auf ihn oder sie zukommt, und auf welches Abenteuer man sich da eingelassen hat, denn ein wenig Herzklopfen auf beiden Seiten gehört immer dazu.
Etwaige Bedenken wurden jedoch rasch zerstreut, denn die Aufnahme in den Gastfamilien war wie immer herzlich, und ein abwechslungsreiches Programm tat sein Übriges.

Dabei standen wieder gemeinsame Aktivitäten der deutschen und französischen Schüler im Vordergrund. Im Rahmen eines Projekttages konnten sie die neue Kletterwand unter fachkundiger Anleitung und dem Applaus der Mitschüler in Angriff nehmen. Um Spiel, Spaß und Aktion ging es in einem weiteren Projekt. Kommunikation und Improvisation standen hier im Mittelpunkt. Wer sich künstlerisch betätigen wollte, konnte am Projekt „Rollage“ (eine Technik der Verfremdung von fotografierten Portraits) teilnehmen oder einen Traumfänger (ein Objekt aus der indianischen Mythologie) herstellen.

Ein weiteres Highlight war auch wieder der gemeinsame deutsch-französische Sporttag. Hierfür hatten die Sportlehrer der Drei-Burgen-Schule in diesem Jahr mit viel Engagement eine fantasievolle Olympiade zusammengestellt. Es galt, auf Lappen gleitend von einer „Ski-Schanze“ zu springen, mit dem Stab möglichst weit zu springen, Frisbees und mit dicken Bällen beladene „Wagen“ in ein vorgegebenes Ziel zu befördern und alle (un-)möglichen Arten von Parcours zu absolvieren. Es wurde viel gelacht.

Das Wochenende verbrachten die jungen Franzosen in ihren Gastfamilien und konnten auch von hier sicherlich viele neue und spannende Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Natürlich sollten die französischen Gäste auch Felsberg sowie die nähere und weitere Umgebung kennenlernen. So fand traditionell am ersten Tag die Felsberger Stadtrallye statt. Am nächsten Tag folgte dann ein Ausflug zur Saalburg und zum Museumsdorf des Hessenparks. Hier lernten die jungen Franzosen Einzelheiten über den Limes kennen und konnten nachempfinden wie man in Hessen früher lebte, arbeitete und wohnte. Eine Felsberger Stadt- und Burgführung und ein mit den deutschen Schülern gemeinsam verbrachter Tag in Fulda und auf der Wasserkuppe rundeten das Ausflugsprogramm ab. In Fulda leitete ein Fragebogen die Schüler durch die Schlossanlagen, den Dom und den alten Stadtkern.

Am Mittwoch um 6 Uhr hieß es dann „Au revoir, Felsberg!“ Hier wurde deutlich, dass wirkliche Freundschaften entstanden waren, denn einigen fiel der Abschied wirklich schwer. Aber Ende September sieht man sich ja wieder: in Vernouillet!

Hintergrund:
Die Partnerschaften mit den Collèges Marcel Pagnol und Nicolas Robert in Vernouillet/Frankreich (etwa 80 Kilometer westlich von Paris) existieren seit 1979. Seither finden gegenseitige jährliche Besuche statt. Auch die Georg-August-Zinn Schule in Gudensberg ist an diesem Austausch beteiligt.
Nur ein einziges Mal (Oktober 2006) konnten die deutschen Schüler nicht nach Vernouillet fahren. Eine geänderte französische Gesetzeslage zwang die Schulen zu dieser Pause. Nun ist es zumindest dem Collège Marcel Pagnol gelungen ein neues Finanzierungsmodell zu entwickeln, sodass in diesem Mai 35 seiner Schüler nach Felsberg und Gudensberg kommen konnten. Diese werden ihrerseits ihre deutschen Partner im September/Oktober 2007 bei sich aufnehmen.

Foto oben: Deutsche und französische Schüler zu Besuch in Fulda.

Image

Image

Image




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen