Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Armenienhelfer trafen sich

Borken. Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes feierten vom 17. bis 20. Mai mit ihren Familien in Borken ihr jährliches Treffen. 1989 hatte sie eine Hilfsaktion zusammengebracht. Nach einem verheerendem Erdbeben in Armenien halfen sie mit die größte Not zu lindern. Ihr Einsatzgebiet war damals mitten im Erdbebenzentrum, wo die deutschen Einsatzkräfte in Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen 500 Feldhäuser errichteten.

Zu den DRK-Helfern zählte auch der Borkener Einwohner Bruno Rudolph, der zum diesjährigen Treffen nach Borken eingeladen und mit Unterstützung der Stadt Borken ein viertägiges Besuchs- und Besichtigungsprogramm organisiert hatte.

Begrüßung
Bürgermeister Bernd Heßler ließ es sich nicht nehmen, die aus ganz Deutschland angereiste Gruppe im Innenhof des Bergbaumuseums in der Altstadt persönlich zu begrüßen. „Ich bin sehr beeindruckt, dass es nach dem Erdbebeneinsatz in 1989 jährliche Treffen gibt,“ betonte Bürgermeister Bernd Heßler. Er erläuterte den Gästen die Geschichte der Stadt, spannte dabei den Bogen vom tragischen Grubenunglück in Stolzenbach bis hin zu den Entwicklungen der heutigen Tage. Dabei vergaß er nicht die Struktur des Deutschen Roten Kreuzes in der Großgemeinde Borken anzureißen. Der Dank ging an die Adresse von Bruno Rudolph für die gute Vorbereitung des Jahrestreffens. sb.

Foto: Jahrestreffen der Armenienhelfer aus 1989 in Borken. Eingerahmt von Bürgermeister Bernd Heßler und Bruno Rudolph (links) sowie Pfarrer Matthias Kämpfer (rechts) gehörte ein Gruppenbild zur Erinnerung dazu. sb.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen