Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

300 kamen zur Freilichtbühne

Melsungen. „Hoch sollst du das Brot erheben, welches lebt und gibt das Leben, das man heut den Christen zeigt…“ schallte es über die Melsunger Freilichtbühne, wo 300 Gläubige mit Pfarrer Stefan Bott die Festmesse für das Fronleichnamsfest feierten. Das Hochfest des Leibes und Blutes Christi hat in der katholischen Kirche eine über 700‑jährige Tradition. In seiner Predigt machte Pfarrer Bott die durch Gott in der Eucharistie vermittelte unumstößliche Sicherheit für die Menschen zum Thema. „Fronleichnam“, so Bott, „lenke den Blick auf Gott, der unser Leben teilt und mit uns geht“. Willst Du mit mir geh´n, frage uns Gott und hinter dieser Frage stecke kein Zwang, denn man könne sich freiwillig entscheiden. Gott sei bei uns bis zum Ende der Tage, auf ihn könne man sich verlassen.
Musikalisch gestaltete der Kirchenchor die festliche Eucharistiefeier auf der Freilichtbühne. Unter der Leitung von Alwin Langstein begleiteten auch eine Bläsergruppe den Gesang der Gottesdienstbesucher. Glaubensfreude wurde auch bei der anschließenden Prozession über die Lindenbergstraße und Dreuxallee zur Kirche spürbar. Frisches Birkengrün und festliche Fahnen säumten den Weg. Kinder streuten dem Allerheiligsten Blumen, aus Häuserfenstern betrachteten Menschen den Zug, Gläubige an den Straßenrändern schlossen sich der Prozession an.

Vor dem Dr. Horst-Schmidt-Haus in der Lindenbergstraße machte die Prozession Halt. Dort beteten und sangen die Gläubigen, empfingen den eucharistischen Segen. Auch in der Gesamtschule und an der Dreux-Allee waren Altäre errichtet. Fleißige Helfer hatten diese Altäre geschmückt. Die Pfadfinder legten wieder vor der Kirche einen bunten Teppich, der in mühevoller Kleinarbeit gestaltet wurde und in allen Farben leuchtete.

Dem abschließenden Segen am vierten Altar an der katholischen Kirche, folgte das Te Deum“ und mit einem festlichen „Großer Gott, wir loben dich“ stimmten die Gläubigen in den Lobpreis mit ein.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com