Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ehrenbriefe am Kommersabend

Borken-Gombeth. Ehrenamtliche Arbeit zum Wohle und zum Nutzen der Allgemeinheit ist wesentlicher Bestandteil unserer Gesellschaft. Uneigennützig und mit Engagement setzen sich Frauen und Männer gerade auf kultureller Ebene und in Führungspositionen von Vereinen und Verbänden ein, um die Vielfalt des täglichen Miteinanders im Sinne der freiheitlich demo-kratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland zu gewährleisten.

Vor diesem Hintergrund nutzte Landrat Frank-Martin Neupärtl den Kommersabend zur 1200 Jahrfeier von Gombeth, um zwei Frauen und zwei Männer auszuzeichnen. Den Ehrenbrief des Landes Hessen erhielten Heiderose Engler, Elli Wittenberg, Karl Ebert und Günther Jacobi.

Heiderose Engler, Jahrgang 1949, verheiratet, Mutter von zwei Kindern, engagiert sich nicht nur im kulturellen Dorfleben, sondern ist auch Gründungsmitglied der Gymnastikabteilung im Sportverein Rot-Weiß Gombeth. Seit 1989 ist sie Mitglied im Ortsbeirat.

Elli Wittenberg, Jahrgang 1932, verwitwet, Mutter von zwei Söhnen, ist nicht nur Gründungsmitglied der Gymnastikabteilung im Jahr 1978, sondern auch Vorstandsmitglied im Sportverein. Seit August 2001 ist sie Seniorenbeauftragte im SPD-Ortsverein. „Gombeth ist Elli und Elli ist Gombeth“ , brachte es Landrat Frank-Martin Neupärtl hinsichtlich ihres dörflichen Engagements auf den Punkt.

Karl Ebert, Jahrgang 1934, verheiratet Vater von zwei Kindern, war 22 Jahre Mitglied im Ortsbeirat und von 1990 bis 2001 Ortsvorsteher des Stadtteils Gombeth. Seit 1948 ist er Mitglied im örtlichen Sportverein und vertritt heute die Tischtennissenioren. Die AWO Gombeth führt er seit 2003 und seit mittlerweile 23 Jahren ist Karl Ebert zuständig für die Vermietung und Betreuung der Grillhütte.

Günther Jacobi, Jahrgang 1949, verheiratet, Vater von zwei Söhnen, gehört seit 1981 dem Ortsbeirat an. Als Stadtverordneter ist er ebenfalls seit 1981 ehrenamtlich im Stadtparlament vertreten. Darüber hinaus war er von 1993 bis 2006 Mitglied der Betriebskommission der Borkener Stadtwerke und engagiert sich noch heute im Finanzausschuss der Kommune, ist Vorsitzender der Kuratoriumsversammlung der Mobilen Krankenpflege, ist seit 1997 Mitglied im Verwaltungsrat der Stadtsparkasse Borken und ebenfalls seit zehn Jahren stellvertretendes Mitglied in der Verbandsversammlung des kommunalen Gebietsrechenzentrums Kassel. sb.

Foto: Den Ehrenbrief des Landes Hessen erhielten v. l. Karl Ebert, Heiderose Engler, Günther Jacobi und Elli Wittenberg. Gratulationen gab es von den Repräsentanten auf Landes-, Kreis- und Stadtebene. sb




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com