Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Betrunkener baut zwei Unfälle und widersetzt sich Polizei

Knüllwald. Ein betrunkener 27-Jähriger aus Homberg beschäftige die Polizei am Sonntagnachmittag indem er als Fahrzeugführer zwei Verkehrsunfälle verursachte und anschließend bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand leistete.

Das erste Mal wurde die Polizei um 15:20 Uhr nach Appenfeld gerufen, da der 27-Jährige dort auf der Straße randalieren solle. Beim Eintreffen der Beamten hatte sich die Lage beruhigt, der 27-Jährige hatte sich zuvor an seinem eigenen Pkw abreagiert indem er diesen beschädigte. Der Mann wollte nun zusammen mit seinem 24-jährigen Bruder mit einem Taxi nach Homberg fahren. Den Schlüssel für den demolierten Pkw nahm der nüchterne 24-jährige Bruder an sich.

Nur 40 Minuten später wurde die Polizei Homberg erneut gerufen, da der 27-jährige nun doch mit seinem Fahrzeug losgefahren war. Beim Ausparken mit seinem Pkw fuhr er in der Schmiedebergstraße gegen eine Mauer und verursachte dort einen Schaden von 100 Euro. Den alarmierten Polizisten begegnete er mit einem Fahrzeug zwischen Appenfeld und Wallenstein. Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf, konnten ihn in der Ortslage Wallenstein aber nicht mehr sehen.

Während die Polizisten noch suchten, wurde in Wallenstein ein Verkehrsunfall im Bereich Parkplatz Angelteich gemeldet, an dem der 27-Jährige mit seinem Pkw beteiligt war. Auf der Flucht vor der Polizei war er auf dem Parkplatz gegen ein anderes Fahrzeug gefahren und hatte an diesem einen Schaden in Höhe von rund 1000 Euro verursacht.

Auch von diesem Ort flüchtete er vor Eintreffen der Polizei, zuvor hatte er aber noch den Eigentümer des geschädigten Fahrzeuges beleidigt und massiv bedroht. Der 27-Jährige und sein 24-jähriger Bruder konnten schließlich um 17:05 Uhr in Spieskappel angetroffen werden. Der 24-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen, sein 27-jähriger Bruder und Fahrer des Pkw leistete erheblichen Widerstand bei der Festnahme.

Bei dem 27-Jährigen wurde eine Blutprobe angeordnet, sein Pkw wurde sichergestellt. Gegen ihn wurden Verfahren wegen Unfallflucht und Widerstand eingeleitet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist der 27-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com