Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Raub auf McDonalds – Beschäftigte verletzt

Guxhagen. Nur kurze Zeit nach einem Raubüberfall konnte die Polizei die drei Räuber festnehmen, die in der Nacht zu Montag, gegen 3.20 Uhr in Guxhagen einen Raubüberfall auf ein McDonalds-Restaurant verübt hatten. Es handelt sich um drei Männer im Alter von 20 bis 21 Jahren aus Homberg (Efze). Eine 42-jährige Beschäftigte des Restaurants wurde bei dem Überfall verletzt. Sie erlitt mehrere Prellungen im Gesicht und Schädelbereich. Die Täter hatten sie mit einer Faustfeuerwaffe mehrfach auf den Kopf geschlagen und sie mit einem Elektroschocker traktiert.

Gegen 3.20 Uhr betraten drei dunkel gekleidete, maskierte und mit Faustfeuerwaffen und Elektroschocker bewaffnete Männer das Restaurant und bedrohten eine Beschäftigte, forderten die Herausgabe von Geld. Die Frau trug in diesem Moment, da Schichtwechsel war, zufällig einen Kasseneinsatz mit Wechselgeld in den Händen. Sie versuchte zu flüchten und sich im Büro einzuschließen, wurde aber von den Tätern eingeholt. Sie wurde aufgefordert einen Wertschrank zu öffnen. Dies gelang ihr jedoch nicht, die Automatik blockierte das Schloss. Nun wurde die Frau mit einer Faustfeuerwaffe mehrfach auf den Kopf und ins Gesicht geschlagen und mit einem Elektroschocker traktiert. Dann flüchteten die Täter. Zwei liefen in Richtung Autobahn, der dritte Richtung Ortschaft. Aus dem Restaurant wurde nun sofort Alarm ausgelöst. Zufällig befand sich in diesem Moment eine Funkstreife der Polizeiautobahnstation Baunatal ganz in der Nähe und konnte sich sofort in die Fahndung nach den Flüchtigen einschalten.

Nur wenig später konnte in der Nähe der Autobahn durch diese Funkstreifenbesatzung ein Täter gestellt werden. Ein weiterer glücklicher Umstand führte kurz darauf zur Festnahme des zweiten Täters, ebenfalls in Autobahnnähe – ein Polizeihubschrauber befand sich zu dieser Zeit wegen eines anderen Einsatzes im Raum Nordhessen und beteiligte sich sofort an der Fahndung. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera spürte die Hubschrauberbesatzung den zweiten Täter nach kurzer Zeit in Autobahnnähe auf und wies den Kollegen am Boden den Weg, so dass auch er festgenommen werden konnte.

Die weiteren intensiven Ermittlungen ergaben schnell einen Hinweis auf die Identität des dritten, noch flüchtigen Täters. So wurde bekannt, was für ein Auto der Tatverdächtige benutzt. Das betreffende Auto wurde dann auch ohne Insassen auf dem Gelände des Autohofes in Guxhagen aufgefunden. Der Wagen wurde als Beweismittel beschlagnahmt und ein Abschleppunternehmen beauftragt. Während des Abschleppvorganges tauchte der Flüchtige bei seinem Wagen auf, flüchtete wieder, konnte aber wenig später gegen 7.30 Uhr, in unmittelbarer Nähe festgenommen werden.

Zurzeit befinden sich alle drei Räuber in Polizeigewahrsam, werden erkennungsdienstlich behandelt und vernommen. Alle drei sind schon polizeilich in Erscheinung getreten. Die Staatsanwaltschaft Kassel wird noch im Laufe des Vormittages über die Vorführung der drei Täter vor den Haftrichter entscheiden.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com