Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Melsunger Mädchen hoffen auf das Landesfinale

Korbach/Melsungen. Die nordhessischen Mannschaftsmeisterschaften der Schülerinnen, die ebenfalls in Korbach ausgetragen wurden, haben den hohen Standard im hessischen Nachwuchsbereich eindrucksvoll bestätigt. Vor allem die Zahl der Spitzenleistungen als auch die enorme Breite in den meisten Disziplinen zeigen auf, dass nicht nur in Südhessen rund um den Olympiastützpunkt Frankfurt, sondern auch in den nordhessischen Vereinen eine konzentrierte Nachwuchsarbeit geleistet wird. Einen großen Anteil daran haben auch die Leichtathletinnen der MT 1861 Melsungen, die sich von Woche zu Woche immer mehr ins Blickfeld schieben und im Nordhessen-Finale hinter dem gastgebenden TSV Korbach die Vizemeisterschaft erringen konnten.

Mit 6 593 Punkten erzielten die MT-Mädchen ein Ergebnis, das im Vorjahr noch für das Landesfinale in Flieden ausgereicht hätte. Ob es auch in diesem Jahr reicht, wird man Ende August sehen, wenn der Hessische Leichtathletik-Verband die besten sechs Mannschaften des Landes zum Finale nach Flieden einlädt. Dass ein solch gutes, für die meisten aber unerwartetes Ergebnis herauskam, lag daran, dass nicht nur die Melsunger Asse stachen, sondern dass auch die übrigen Leistungsträger neue persönliche Bestleistungen aufstellen konnten.

Die zwölfjährige Katharina Wagner setzte das Maß in den Sprungwettbewerben. Gleich zu Beginn der Veranstaltung überquerte sie im Hochsprung 1,45 m und war auch im Weitsprung mit 5,03 m erfolgreich. Damit sprang sie zum zweiten Mal in diesem Jahr über die relativ selten übertroffene Fünf-Meter-Marke für die W12.

Die immer stärker werdende Lea Sperl steigerte sich im 60m Hürdenlauf erneut und blieb mit 10,97 Sekunden zum ersten Mal unter der Elf-Sekunden-Marke. Im Ballwerfen steht nun ihre Bestweite bei 43,50 m, und im Sprint über 75m imponierte das souverän auftretenden Spitzenduo Katharina Wagner (10,45 Sek.) und Lea Sperl (10,52 Sek.) mit schnelleren Zeiten als die Melsunger Jungen. Ein weiterer Trumpf, der in Korbach stach, war Stefanie Klein, die mit 2:40,12 Minuten andeutete, dass sie weiter auf dem Weg ist, ihre Hallenform zu finden. Hinter ihr liefen Celine Kühnert (2:44,28 Min.) und Karolin Siebert (2:45,29 Min.) über die Ziellinie. Auch Mehrkampf-As Franziska Sommerlade verbesserte sich im Ballwerfen auf sehr gute 38,50 m, sprang 4,40 m weit und kam mit 11,62 Sekunden über 60m Hürden in die Wertung.

Einen großen Sprung nach vorne machte auch Stefanie Gille, die drei neue Bestleistungen aufstellte: Zunächst überquerte sie im Hochsprung 1,33 m, sprang anschließend im Weitsprung 4,26 m weit und legte schließlich die 75m in 11,59 Sekunden zurück. Die Bilanz von Korbach umfasst 10 neue Bestleistungen und einen neuen Kreisrekord im Teamwettbewerb. „In dieser Mannschaft gibt es keinen Schwachpunkt mehr“, schwärmte Alwin J. Wagner, der, wie alle Melsunger Wettkämpfer und mitgereisten Eltern von einem schweren Unfall einer Melsunger Athletin zu Beginn der Veranstaltung geschockt war. Sophia Laura Korbach, die sich in den letzten Wochen enorm verbessert hatte und bei diesem Nordhessen-Finale zum ersten Mal über 1,40 m springen sollte, verletzte sich beim Sprung über 1,37 m so schwer, dass sie noch am Abend im Korbacher Kreiskrankenhaus operiert werden musste und für die gesamte Saison ausfallen wird. Wir wünschen der sympathischen Sportlerin alles Gute und viel Geduld für den langen Heilungsprozess.

Foto oben: Stefanie Gille, die sich im Weitsprung auf 4,26 m steigern konnte. Fotos: Alwin J. Wagner

Foto unten: Die Melsunger Mädchen, die mit der Rekordpunktzahl von 6593 Punkte nordhesse Vizemeister werden konnten.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com