Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hartplatz des Blumenhain-Stadion wird saniert

Borken. „Diese Sanierungsmaßnahme ist dringend erforderlich, weil der Hartplatz nicht mehr genutzt werden kann,“ erläuterte Bürgermeister Bernd Heßler anlässlich des Spatenstichs am vergangenen Freitag zum Start der Baumaßnahmen zur Sanierung des Hartplatzes auf dem Gelände des Borkener Blumenhain-Stadion. Gemeinsam werden die Baukosten von rund 243.400 Euro getragen. Die Stadt Borken beteiligt sich mit ca. 135.800 Euro. Das Land Hessen trägt 45.000 Euro, der Schwalm-Eder-Kreis 24.700 Euro und der Landessportbund knapp18.000 Euro. Jeweils rund 10.000 Euro stellen darüber hinaus der Tuspo Borken und Grün-Weiß Borken aus Vereinsmitteln zur Verfügung. „Eine nicht selbstverständliche Beteiligung“, stellte Bürgermeister Bernd Heßler fest.

Der vor 27 Jahren auf Spielfeldgröße er-weiterte Platz soll jetzt nicht nur ausgebessert sondern vor allem von Grund auf saniert werden. Die komplette Deckschicht der Spielfläche wird abgetragen. Der Einbau bzw. die Ergänzung der Drainage ist ein wichtiger, weiterer Arbeitsschritt. Die Installation einer Bewässerungs- anlage ist ein wesentliches Merkmal für die optimale, spätere Nutzung des Hartplatzes. Komplett erneuert wird der Hammerwurfring, der nicht nur von den Leichtathleten des Tuspo Borken genutzt wird.

Einweihung im September
Für September ist die Einweihung des sanierten Hartplatzes vorgesehen. Landrat Frank-Martin Neupärtl sah die Sanierung des Hartplatzes als Basis und Garant für die weiteren sportlichen Erfolge der Vereine. Stadtverordnetenvorsteher Heinz Meier ergänzte in seiner Funktion als Schulleiter der Gustav-Heinemann-Schule, dass seit Jahren Bundesjugendspiele und sportliche Veranstaltungen der Schulen im Blumenhain-Stadion ausgetragen werden.

Jörg Fuchs, Rektor der Grundschule „Schule am Tor“ ergänzte: „Mit Begeisterung nehmen die Schüler an sportlichen Wettkämpfen teil und man freut sich schon heute darauf, die neue Anlage in die Veranstaltungen aufzunehmen.“

Die Vorsitzenden der beiden Vereine, Ralf Büttler (Grün-Weiß Borken) und Wesselin Mitew (Tuspo Borken), bedankten sich nicht nur für die Umsetzung der Baumaßnahmen, sondern lobten die gute Zusammenarbeit mit der Kommune auf vielen Ebenen.sb.

Foto: Spatenstich für die Sanierung des Hartplatzes des Blumenhain-Stadions – v. l. Vorsitzender des SV Grün-Weiß Borken, Ralf Büttler; Vorsitzender des Kultur- , Freizeit- und Sportausschusses der Stadt Borken, Günter Foß; Stadtverordnetenvorsteher Heinz Meier; Landrat Frank-Martin Neupärtl; Bürgermeister Bernd Heßler und der Vorsitzende des Tuspo Borken, Wesselin Mitew.sb.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com