Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Logo für Hessentag vorgestellt

Homberg. Voller Spannung erwarteten die Homberger die Bekanntgabe des neuen Hessentagslogos für das Großereignis in Homberg (Efze) im nächsten Jahr. Vom 06. bis zum 15. Juni 2008 wird das „Fest aller Hessen“ ein vielfältiges Programm bieten, welches für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Der Pressesprecher der Landesregierung, Dirk Metz, stellte zusammen mit Hombergs Bürgermeister Martin Wagner, Klaus Bölling, dem Homberger Schöpfer des Logos, und dem städtischen Hessentagsbeauftragten Joachim Bottenhorn das neue Hessentagslogo vor.

„Wir haben Klaus Böllings Entwurf ausgewählt, weil er plakativ, gefällig und eingängig ist. Und weil sein Logo eine ausgezeichnete Werbung für Homberg und den Hessentag ist.“, erklärte Dirk Metz die Entscheidung.

Bürgermeister Martin Wagner ging sodann auf die Verwendung des Logos ein: „Es soll zum Beipiel auf Plakaten, Broschüren, an Bahnhöfen, auf T-Shirts und Kaffeetassen zu sehen sein.“

Der Grafiker Klaus Bölling beschrieb sein Werk als Repräsentant für die gesamte Region Rotkäppchenland. „Die sympathische mittelalterliche Fachwerkstadt am Fuß des Burgbergs steht natürlich auch mit Mittelpunkt des Logos für den Hessentag 2008. Aber das Logo soll nicht nur die Stadt Homberg repräsentieren – es steht auch für die Naturlandschaft Hessens, gerade hier im märchenhaften, nordhessischen Rotkäppchenland.“ Diese Landschaft werde im Logo durch Baum und Bach symbolisiert, die außerdem für ein zentrales Element des Hessentags in Homberg stehen: Die Ausstellung ‚Natur auf der Spur’ mit dem Landschaftsschwerpunkt Efzevital im Tal unterhalb der Stadt.

Die Fachwerkhäuser sind sowohl allgemeiner Hinweis auf die Fachwerkstädte Nordhessens als auch auf die Fachwerkperle Homberg an der Deutschen Fachwerkstraße. Zentrales Element im Mittelpunkt der Logoelemente sei die Stadtkirche St. Marien. Als Reformationskirche Hessens hat das mächtige Bauwerk weit über Homberg hinausstrahlende Bedeutung und darf daher im Logo nicht fehlen. Zusammen mit dem markanten Burgberg ist die gotische Kirche nicht nur eine schon aus der Ferne sichtbare Landschaftsmarke, sondern auch eine immer wieder erkennbare, unverwechselbare Bildmarke für Homberg (Efze). Die einzelnen Elemente des Logos sind in kräftigen, plakativen Farben gehalten, die deutlich sichtbar auf die Lebendigkeit der Stadt und die Freude auf das große Hessenfest hinweisen sollen. Mit diesen kräftigen Farben wird die Bildmarke des Hessentags 2008 immer sichtbar und erkennbar aus der Bilderflut herausragen und alle Hessen zu einem bunten Hessentag im Juni 2008 einladen. Homberg liegt im Märchenland der Brüder Grimm in einer Region, die als Rotkäppchenland auf sich aufmerksam macht. Homberg liegt an der Deutschen Märchenstraße. Dies alles taucht im Slogan des Hessentags 2008 auf. Alle zusammen werden wir ein märchenhaftes Fest in Homberg feiern.

Der Grafiker
Klaus Bölling, 1962 in Homberg geboren, lebt und engagiert sich gern in Homberg (Efze). Bölling wohnt in der außerhalb des Mauerrings der Altstadt liegenden Freiheit. Bölling ist Krankenpfleger und arbeitet nebenberuflich als Grafiker, Layouter und Webdesigner. Außerdem malt er Aquarelle, schreibt Lyrik und hat zwei nordhessische Regionalkrimis veröffentlicht. (pö)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com