Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Gezielt auf Schulweg vorbereiten

Wiesbaden. Die Hessische Landesregierung und die Landesverkehrswacht Hessen haben aus Anlass des bevorstehenden Schuljahresbeginns dazu aufgerufen, die ABC-Schützen auf dem Schulweg zu unterstützen. Die letzten beiden Ferienwochen sollten Eltern dazu nutzen, mit ihren Kindern den Schulweg einzuüben. Gleichzeitig riefen sie Autofahrer zur Rücksichtnahme und zu verstärkter Aufmerksamkeit auf. „Erstklässer stehen durch den Schulweg vor einer völlig neuen und unbekannten Situation. Gerade durch ihre Vorbildfunktion sollten Eltern mit ihren Kindern vorab den Schulweg üben und ihnen dadurch richtiges und vorausschauendes Verhalten im Straßenverkehr beibringen“, heißt es in dem von Kultusministerin Karin Wolff, Verkehrsminister Alois Rhiel und dem Präsidenten der Landesverkehrswacht, Heiner Knapp, unterstützten Aufruf.

Weiter heißt es darin: „Die Vorbereitung auf den Schulweg ist eine wichtige Aufgabe der Eltern, um ihrem Kindern das nötige Selbstvertrauen zu geben, damit diese den Schulweg dann später alleine bewältigen können. Dazu gehört es auch, den sichersten Weg herauszufinden, der nicht unbedingt der kürzeste sein muss.“ Auf dem Schulweg lauerten viele Gefahren, die von den Kindern noch nicht richtig eingeschätzt werden könnten, vor allem, da sie sehr leicht ablenkbar seien. Auch wegen ihrer geringen Körpergröße fehle Kindern oft der Überblick im Straßenverkehr – im Gegenzug werden sie leicht übersehen.

Kultusministerin Karin Wolff rät den Eltern deshalb: „Nehmen Sie sich Zeit und laufen Sie mit Ihren Kindern vorab den Schulweg mehrmals ab. Weisen Sie Ihre Kinder besonders auf Gefahrenstellen hin. Kinder lernen vor allem durch das Vorbild von Erwachsenen und damit ihrer Eltern.“ Verkehrsminister Alois Rhiel erklärte, dass auch das Ein- und Aussteigen an der Schulbushaltestelle geübt werden müsse. Eltern sollten ihre Kinder erst dann allein oder mit Schulkameraden gehen lassen, wenn sie sich sicher im Straßenverkehr bewegen könnten. ferner sei es ratsam, die Kinder morgens rechtzeitig auf den Schulweg zu schicken. Eile führe zu Unaufmerksamkeit – gerade beim Überqueren von Straßen.

Die Landesverkehrswacht wies darauf hin, dass in vielen Orten in Hessen wie in jedem Jahr Transparente entlang des Schulwegs die Verkehrsteilnehmer zur Rücksichtnahme auf die Schulanfänger mahnen. Verkehrswacht-Präsident Knapp empfahl ferner zur Vorbereitung den „Countdown“ der Deutschen Verkehrswacht im Internet, der Eltern und Kindern helfen kann, in den letzten beiden Ferienwochen gemeinsam den Schulweg einzuüben. Er ist unter www.dvw-ev.de (Rubrik: Presse) im Netz zu finden.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen