Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Estland im Blick

Landefeld. Das kleine Land im Nordosten Europas war Ziel einer Freizeit der Kirchengemeinde Landefeld vom 7. bis 14. August. Die Großstädte Tallinn und Tartu, viel Natur, aber auch kirchengemeindeliches Leben haben die 23 Teilnehmer entdeckt und erlebt und dabei so manches Abenteuer überstanden.

Dabei waren die Begegnungen mit dem Erzbischof, mit estnischer Geschichte und den Esten in Räpina besonders durch die dortige private Unterbringung (vier Nächte) sehr intensiv und prägend. Und nun wollen sie in einem Kirchspielgottesdienst am 19 August, 11 Uhr, in der Kirche Landefeld in Bild und Erzählungen davon berichten. Zudem ist auch eine Gruppe von Esten zu Besuch, die im Rahmen einer Initiative der Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) fortgebildet wurden und nun eine Studienwoche in Deutschland verbringen.

Pfarrer Schümers hat diese Fortbildung in Estland mitorganisiert und begleitet und freut sich, dass sie zum Gottesdienst zu Gast sein werden. Projektkoordinatorin Anne Burghardt wird die Predigt halten. Im Anschluss an den Gottesdienst wird eingeladen zum Mittagessen (Spagetti und verschiedene Soßen) eingeladen, um noch Gelegenheit zu Gespräch und Austausch zu geben. Die Gottesdienste in Herlefeld und Nausis fallen an diesem Tag aus.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen