Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Blitzeinbruch in Tankstelle

Neuental-Bischhausen. In der Nacht zum heutigen Donnerstag verübten Unbekannte um 3.06 Uhr einen Blitzeinbruch in eine Tankstelle in der Straße Am Kronberg in Bischhausen. Das Ziel der Täter waren ausschließlich Zigaretten. Sie erbeuteten ca. 200 Stangen Zigaretten verschiedener Marken im Wert von rund 10.000 Euro. Die Täter hatten die Eingangstür aufgehebelt und dann die Zigaretten aus dem Kassenbereich im Verkaufsraum gestohlen. Innen traten sie zwei weitere Türen ein. Der Sachschaden, den die Täter durch den Einbruch verursachten wird auf weitere 1.000 Euro geschätzt. Es liegen Hinweise vor, dass als Tatfahrzeug ein dunkler VW Golf III in Frage kommen könnte. Der Wagen hatte Alufelgen und war tiefer gelegt. Dieses Auto hatte sich vermutlich in Richtung Gilsa oder Zimmersrode vom Tatort entfernt. Hinweise bitte an die Polizei in Homberg, Telefon (05681) 7740.

Schwalmstadt-Trutzhain.
Unbekannte Täter verübten in der Nacht zu Donnerstag einen Einbruch in ein Wohnhaus in der Kohlenstraße in Trutzhain. Aus dem Haus wurde eine blau-graue Geldkassette mit etwa 440 Euro Bargeld gestohlen. Die Täter waren offenbar durch eine am Vorabend verschlossene Kellertür in das Haus eingedrungen. Am Donnerstagmorgen bemerkten die Bewohner, dass einige Zimmertüren im Haus offenstanden, das Licht im Keller eingeschaltet und die Kellertür nur angelehnt war. Vom Einbruch, der sich während der Nacht ereignete, hatten die Bewohner nichts mitgekommen. Hinweise bitte an die Polizei in Schwalmstadt, Telefon (06691) 9430. Tipps gegen Einbrecher u.v.m. unter www.polizei-beratung.de

Treysa. In der Nacht zu Nacht zu Donnerstag wurde der Polizei und Feuerwehr kurz nach Mitternacht ein Kellerbrand im Hexengässchen in Treysa gemeldet. In einem Kellerraum/Waschküche brannte ein Stapel Kleidungsstücke, der neben einer Waschmaschine abgelegt worden war. Der Rauch hatte sich im gesamten Haus verbreitet. Außer der Wäsche wurde nichts beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten sich bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Polizei bereits alle auf die Straße gegeben. Der Wäschestapel konnte schnell abgelöscht werden. Dazu war durch Bewohner bereits ein Feuerlöscher eingesetzt worden. Die Räume wurden mittels eines großen Ventilators durch die Feuerwehr belüftet und so vom Qualm befreit. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Die Kripo Homberg hat die Brandursachenermittlung übernommen. Hinweise bitte an die Polizei in Homberg, Telefon (05681) 7740.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com