Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Vermisster 75-Jähriger aufgefunden

Neukirchen/Knüll. Seit dem gestrigen Sonntag, 26. August, wurde in Neukirchen (Knüll) der 75-jährige Hubert Konrad vermisst. Er hatte das Wohnhaus zu einem Spaziergang verlassen und war anschließend nicht zurückgekehrt. Am heutigen Vormittag wurde der Vermisste gegen 9.20 Uhr unterkühlt aber lebend von dem Bewohner eines Therapiezentrums in Neukirchen-Röckershausen aufgefunden.

Der Finder verständigte die Leitung der Einrichtung. Von dort wurde ein Krankenwagen verständigt. Bis zum Eintreffen des Krankenwagens hatten sich Beschäftigte der Therapieeinrichtung bereits um den Mann gekümmert und ihn in Decken gehüllt. Eine Polizeistreife traf zu dieser Zeit ebenfalls bei der Einrichtung ein. Man war dabei, die beiden Altersheime und der Therapieeinrichtung zu Bitten, in ihren Einrichtungen in sämtlichen Räumen nach dem Vermissten zu sehen, da als Hypothese in Erwägung gezogen worden war, dass der Vermisste sich eventuell bei einem der Bewohner aufhalten könnte. Der Vermisste war unterkühlt aber bei Bewusstsein und ansprechbar. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bei dem Ort, an dem der ältere Herr gefunden wurde, handelt es sich um eine Wiese, auf der sich zurzeit auch einige Rinder befinden. Die Wiese liegt zwischen Neukirchen und dem Ortsteil Rückershausen. Beide Ortschaften sind nur etwa 200 Meter voneinander entfernt. Der Vermisste war offenbar in der morastigen Wiese in einer Kuhle zu Fall gekommen und hatte sich aus eigener Kraft nicht mehr erheben können.

Er war, auch bedingt durch die Farbe seiner Bekleidung, aus einiger Entfernung nur schlecht und insbesondere zur Nachtzeit wohl gar nicht mehr zu sehen. Zudem lag er unter den weit überhängenden Ästen eines großen Baumes, wodurch er auch für den Hubschrauber in der Nacht womöglich verdeckt wurde.

Zum Zeitpunkt des Auffindes fand seit 8.30 Uhr im Feuerwehrhaus Neukirchen eine Einsatzbesprechung zur Koordination der weitergehenden Suchmaßnahmen statt. Der Polizeihubschrauber war bereits in der Luft und hatte schon mit der Suche begonnen. Neben Feuerwehrkräften, die bereits in der Nacht mit 120 Mann intensiv und äußerst engagiert zusammen mit Polizei und einer Rettungshundestaffel aus Hersfeld-Rotenburg gesucht hatten, waren sieben Funkwagenbesatzungen der Polizei vor Ort. Ferner hatten sich aus Kassel bereits 56 Bereitschaftspolizisten aus zwei Ausbildungszügen auf den Weg gemacht und wurden in Kürze in Neukirchen erwartet.

Die Einsatzleitung von Polizei und Feuerwehr geht davon aus, dass der Vermisste heute Vormittag auf jeden Fall gefunden worden wäre. Man hatte das Gebiet, in dem der Mann dann aufgefunden wurde, bereits in Sektoren eingeteilt und wäre dort mit hoher Wahrscheinlichkeit auf ihn getroffen. So half aber letztlich und glücklicherweise der Zufall noch mit und dem 75-Jährigen blieb eine weitere unbestimmte Zeit auf der nassen Wiese erspart.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com