Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Phantasie, die aus den Büchern wächst

Felsberg. Die Vorbereitung zur Wiedereröffnung der Stadt- und Schulbücherei an der Felsberger Drei-Burgen-Schule laufen z. Zt. auf Hochtouren. Umfangreiche Umbaumaßnahmen im Verlaufe des letzten Jahres haben ihr ein völlig neues Gesicht gegeben und aus ihr ein modernes Medienzentrum gemacht. Rund 180 000 Euro sind hier investiert worden – neben Kreismitteln insbesondere Bundesmittel aus dem „Investitionsprogramm Bildung Betreuung Zukunft“. Die Räumlichkeiten wurden vergrößert, Decke, Wände und Fußboden aufwändig erneuert. Nahezu komplett neu ist auch die Ausstattung mit Regalsystemen, Sitzmobiliar, PC-Arbeitsplätzen und Stationen für Hörbücher; moderne Präsentationstechnik kam hinzu.

Das Büchereiteam – rund 20 ehrenamtlich in der Bücherei tätige Frauen – ist seit Anfang des Schuljahres intensiv damit beschäftigt, die neuen Regale wieder mit Leben, d.h. mit Büchern zu füllen. Kein einfaches Unterfangen bei einigen Tausend Büchern. Büchereileiter Eckhardt Huneck und Schulleiter Dr. Dieter Vaupel konnten sich in der letzten Woche darüber freuen, dass auch der Buchbestand erheblich aufgestockt und ergänzt werden kann. Nachdem bereits die ersten Hörbücher durch eine Spende des Kindersachenbasars angeschafft wurden und weitere 500 Euro in neue Literatur investiert werden konnte, teilte Felsbergs Bürgermeister Klaus Stiegel nun mit, dass auch die Stadt gern ihren Beitrag zum neuen Medienzentrum leisten will. 3000 Euro wurden für Neuanschaffungen zur Verfügung gestellt. Diese Mittel will man einerseits für die Anschaffung aktueller Buchtitel und Hörbücher, andererseits für die gezielte Ausstattung mit themenbezogenen Sachbüchern investieren. „Wir sind sehr froh über diese Zuwendung der Stadt, die ermöglicht uns, dass nicht nur die Ausstattung des Medienzentrums, sondern auch der Inhalt brandneu ist“, so Büchereileiter Huneck.

Damit sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die diese Bücherei in Zukunft besuchen werden, richtig wohl in den Räumlichkeiten fühlen, hat man sich an der Felsberger Gesamtschule auch für die Gestaltung der Räume etwas ganz besonderes ausgedacht. Die junge Künstlerin Anna Mohela, ehemalige Schülerin der Drei-Burgen-Schule hat die Aufgabe übernommen drei große Ölgemälde für die Bücherei zu gestalten, das erste Werk ist bereits nahezu komplett. Darauf ist ein aufgeschlagenes Buch zu sehen, aus dem der Baum der Phantasie mit vielen unterschiedlichen Früchten wächst. Das Bild soll Lust machen auf lesen, Lust darauf seine Phantasien beim Lesen zu entwickeln, so die junge Künstlerin.

Foto oben: Anna Mohela vor ihrem Kunstwerk, das zukünftig die Bücherei schmücken soll: Aus ihrem aufgeschlagenen Buch wächst der Baum der Phantasie.

Die Schülerinnen und Schüler der Drei-Burgen-Schule freuen sich gemeinsam mit Büchereileiter Eckhardt Huneck auf die Wiedereröffnung der Bücherei und haben sich schon mal ein Buch ausgesucht …




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com