Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Polizei trägt ab sofort Blau

Wiesbaden/Frankfurt. Innenminister Volker Bouffier übergab heute der ersten Dienstgruppe der Polizei Nordhessen die neue Polizeiuniform. Die Beamten der Documenta-Wache am Friedrichsplatz erhielten die blauen Uniformen und gingen den ersten Streifengang in blau gemeinsam mit dem Hessischen Innenminister. „Das ist der Beginn einer neuen Ära bei der Hessischen Polizei. An die Stelle der grün-beigen Uniform aus den 70er Jahren tritt eine auf die Bedürfnisse des Polizeidienstes optimal abgestimmte Uniform in einem eleganten Blau“, sagte Innenminister Volker Bouffier in Kassel.

Einer von insgesamt vier Service-Punkten, die über ganz Hessen verteilt sind, ist in Kassel. Von dort werden etwa 1100 Polizeibeamten mit der neuen blauen Uniform ausgestattet. Dazu gehören die Polizeidirektionen Kassel, Waldeck-Frankenberg, Werra-Meißner, Schwalm-Eder sowie die vierte Bereitschaftspolizeiabteilung. Die regionalen Servicepunkte sind zeitlich befristet geöffnet, in Kassel bis zum 26. Oktober. „Damit ist gewährleistet, dass die Einkleidung in örtlicher Nähe zur Dienststelle erfolgen kann“, hob Bouffier hervor. Die Ausgabe der rund 425.000 Kleidungsstücke und Uniformteile – von der Dienstmütze bis zu den Socken, Schuhen und Dienstgradabzeichen – an den polizeilichen Einzeldienst erfolgt darüber hinaus über den zentralen Service-Punkt in Offenbach am Main. In nur drei Monaten werden nun 8.300 Polizeibeamtinnen und- beamte in Blau eingekleidet. Darunter sind vornehmlich die Beamten im Streifendienst. Darüber hinaus erhält die Bereitschaftspolizei die blauen Einsatzanzüge. „Das ist eine logistische Höchstleistung, die ohne Einschränkungen des normalen Dienstbetriebs über die Bühne geht“, so Bouffier. Zu den Kosten für die Umstellung der Hessischen Polizei auf die neuen Polizeiuniformen stellte der Minister klar, dass die Finanzierung kostenneutral abgewickelt werde.

„Die neue Uniform wurde von Grund auf neu konzipiert und ist für die Aufgaben der Polizei deutlich besser geeignet“, sagte Innenminister Volker Bouffier. Hessen sei das erste Bundesland, das unterschiedliche Uniformen für den Streifen- und den Innendienst entwickelt habe, so Bouffier. So sind etwa die Streifendiensthosen mit Cargotaschen ausgestattet, es gibt Poloshirts und wasserabweisende Funktionsjacken mit abnehmbaren Ärmeln. Der Dienst auf der Straße und im Freien stelle schließlich völlig andere Anforderungen an Schnitt und Stoffmaterialien, als der Dienst im Büro. „Mit der eigens für den Streifendienst entwickelten Uniform erfüllt sich ein langjähriger Wunsch der Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten“, stellte Bouffier fest.

Die neuen Uniformen wurden von einer Projektgruppe der Polizei Hessen und dem Präsidium für Technik, Logistik und Verwaltung unter Einbindung von Bekleidungsfachleuten und Stoffexperten entwickelt. Seit dem Jahr 2005 wurden die neu entwickelten Uniformstücke – von der Dienstmütze bis zu den Schuhen – in einem intensiven Tragetest von mehr als 150 „Testern“ landesweit im Polizeialltag erprobt. Diese Polizeibeamtinnen und -beamten haben für ihre Kollegen die Uniform getragen und Vorschläge für Änderungen gemacht. „Die dabei gewonnenen Erkenntnisse waren überaus wichtig und ermöglichen es nun, den an die neue Uniform erhobenen Anspruch Realität werden zu lassen: Die neue Polizeiuniform – von der Polizei für die Polizei entwickelt“, so Bouffier abschließend.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com