Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Mit Teamgeist für die Natur

Homberg. Die Sonderschau „Der Natur auf der Spur“ ist die flächengrößte Einzelveranstaltung beim Hessentag in Homberg vom 6. bis 15. Juni 2008. Sie bietet ein Forum für Menschen aus dem Schwalm-Eder-Kreis, die dem Naturschutz, der Land- und Forstwirtschaft oder der Fischerei verbunden sind. Das gilt auch für die heimischen Direktvermarkter.

Am Dienstagabend wurde in der Homberger Stadthalle über den Stand der Planung berichtet und für die Teilnahme an der Ausstellung geworben. Gesucht würden noch weitere Aussteller, die ihre Produkte und Dienstleistungen mit einem eigenen Stand präsentieren möchten, sagte Gerd Scheele, der Hessentagsbeauftragte des Umweltministeriums.

Kostenlose Flächen
Das Umweltministerium biete eine kostenlose Fläche für Präsentationen, unterstütze die Umsetzung ihrer Konzepte und sorge für entsprechende Werbung. Im Gegenzug erwarte man von den Teilnehmern, dass sich die Stände optisch wie inhaltlich in das Gesamtbild der Naturthematik einfügen. Erwünscht sei zudem eine lebendig gestaltete Präsentation mit Aktionen, an denen sich die Besucher beteiligen könnten. Das sei für die Besucher attraktiver als umfangreiche Informationstafeln oder alleiniger Medieneinsatz.

Zwingend notwendig sei eine ständige Anwesenheit am Stand zwischen 9 und 19 Uhr. Bei gutem Wetter und starkem Besucherandrang könnte die Öffnungszeit kurzfristig um eine Stunde verlängert werden. Der Homberger Rolf Lambrecht, der einen Gartenbaubetrieb betreibt, weckte am Dienstag den Teamgeist: Er stellte T-Shirts vor, mit denen Helfer und Organisatoren zur Ausstellung eingekleidet werden sollen.

Bereits vor viereinhalb Jahren sei über eine Sonderschau „Natur auf der Spur“ nachgedacht worden, berichtete der Homberger Projektleiter Gert Wenderoth. „Viele haben uns damals belächelt“, erzählte er am Dienstag. Nun zeige sich, dass die Zeit gerade ausreiche, um die vielfältigen Interessen zu bündeln, Arbeitsgruppen aufzubauen und die Orte der Veranstaltungen festzulegen.

Inhaltlicher Schwerpunkt ist das Projekt Efze-Vital, das Natur-, Hochwasser- und Artenschutz vereine. Die Sonderschau wird von der Stadt gemeinsam mit Hessen-Forst veranstaltet.

Folgende Möglichkeiten gibt es, sich an der Sonderschau zu beteiligen: Anmeldebögen für Aussteller unter www.hmulv.hessen.de und unter www.hessentag2008.de (Stichwort: Veranstaltungen, Hessentag 2008). Letzter Abgabetermin: 20. November 2007. Ansprechpartner für Interessenten, die auf der Aktionsbühne im Zelt auftreten möchten, Kontakt: Gert Wenderoth, Telefon (05681) 3731.

Für Führungen für Schulklassen aus dem Schwalm-Eder-Kreis ist eine baldige Anmeldung ist erforderlich. Kontakt: Gisela Reeh, Osterbach-Schule Homberg, Telefon (05681) 2326. (zse)

Foto: 50 T-Shirts übergab der Chef der Homberger Garten- und Landschaftsbaufirma Lambrecht, Rolf Lambrecht, an den Hessentagsbeauftragten der Stadt Homberg, Joachim Bottenhorn (links). Bürgermeister Martin Wagner (rechts) und Planungsgruppenleiter Gert Wenderoth (2.v.r.) freuten sich über diese Unterstützung des Aufbauteams, das die Hessentags-Sonderausstellung „Natur auf der Spur“ im nächsten Jahr aufbauen wird. Dieses Team wird die Polo-Shirts dann tragen, um als Einheit aufzutreten.





Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen