Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Knickmuldenkipper in Flammen

Udenborn. Unbekannte Täter setzten am heutigen Morgen zwei Knickmuldenkipper in Brand, hierdurch entstand an den beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von 500.000 Euro. Als heute Morgen um 6:50 Uhr die ersten Arbeiter auf das Gelände der Kiestagebaugrube in der Gemarkung Udenborn kamen, stellten sie den Brand an den geparkten Fahrzeugen fest. Sie unternahmen sofort Löschversuche mit vorhandenen Feuerlöschern, konnten den Brand aber nicht unter Kontrolle bekommen.

Die Fahrerkabinen der beiden Kipper waren nicht mehr zu retten, der gesamte vordere Bereich der Fahrzeuge brannte vollständig aus. Der Brand wurde wenig später von der Freiwilligen Feuerwehr Wabern mit Schaum gelöscht.

Unbekannte Täter hatten bei den beiden Fahrzeugen Scheiben der Fahrerkabinen eingeschlagen oder eingeworfen und anschließend die beiden Brände entzündet. Bei zwei weiteren Fahrzeugen der gleichen Art war versucht worden die Frontscheiben mit Steinen einzuwerfen, was den Tätern aber offensichtlich nicht gelang. Die Ermittler der Kriminalpolizei Homberg gehen von Brandstiftung aus, weshalb die Staatsanwaltschaft Kassel einen Kraftfahrzeugsachverständigen mit der Untersuchung der Fahrzeuge beauftragte.

Die Polizei bittet um Mithilfe und fragt: Wer hat heute Morgen in den Stunden vor der Brandentdeckung verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Kiestagebaugrube gesehen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg, unter Telefon (05681) 774-0.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com