Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Diskussion über enge Tanzplatzkurve

Asterode. Die Tanzplatzkurve ist eng und die Verkehrssituation wird immer prekärer. Immer mehr unmut weckt der enge Bogen aus Asphalt bei den Einwohnern des Neukirchener Stadtteils. Die Kurve bildet den Mittelpunkt vieler Unfälle, sagte auch schon Ortsvorsteher Erhard Süsser.

Allgemein gilt die B 254 als gefährlich. Die Tanzkurve sei aber zu einer echten Gefahr für Verkehrsteilnehmer, nicht zuletzt auch Fußgänger und Schulkinder geworden, die zur nahen Bushaltestelle wollen.

Eine mögliche Abpflasterung und Verlegung des Bürgersteiges im Kurvenbereich sowie die Neugestaltung des gesamten Tanzplatzes ist Schwerpunkt in der Dorferneuerung. Um gemeinsam mit den Asterödern die Möglichkeit der Verbesserung der Verkehrssituation zu erreichen, lädt die Stadt zu einer Informationsveranstaltung für den 23. Oktober, 19.30 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus ein.

Um der Angelegenheit politisch Nachdruck zu verleihen, wird auch Landtagsabgeordneter Reinhard Otto an dieser Veranstaltung teilnehmen und sich zu anderen Themen, die Asterode betreffen, Stellung nehmen:

  • Dorferneuerung Asterode
    hier: Umgestaltung des Kirchenumfeldes

  • Verkehrssituation B 454
    hier: Geschwindigkeitsmessungen

  • Radweg Asterode – Neukirchen (D4 Trasse)
    hier: Stand des Verfahrens

  • Wartehalle Asterode
    hier: Stand des Verfahrens bezgl. Neubau




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com