Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Handball-Weihnachts- märchen in Kassel

Melsungen/Kassel. Die MT Melsungen sorgt für Furore. Nach drei Siegen in Folge bilanziert die Mannschaft von Trainer Robert Hedin zur länderspielbedingten Pause 12:8 Punkte und schickt sich an, in der “stärksten Liga der Welt” eine feste Größe zu werden. Jetzt hat die MT einen ganz besonderen Coup vor: Das “Spiel des Jahres” gegen den THW Kiel, die derzeit beste Vereinsmannschaft der Welt, wird in Kassel stattfinden. In einer bisher für den Sport noch nicht genutzten Veranstaltungsstätte.

Hitradio FFH, Hessens meist gehörter Sender, präsentiert das Highlight gegen die Kieler
Zebras, die in diesem Jahr alle fünf möglichen Vereinstitel gewannen. Das Spiel am 26. Dezember, also dem zweiten Weihnachtsfeiertag, steht unter dem Motto “Das
Handball-Weihnachtsmärchen in Kassel” und wird an einer im Sport bislang noch
gänzlich unbekannten Veranstaltungsstätte ausgetragen: In der erst im Herbst diesen
Jahres eingeweihten “Rothenbach-Halle”, in der Messe Kassel. Das gab die MT Melsungen heute nachmittag im Rahmen einer gesonderten Pressekonferenz in Kassel bekannt.

Die neue, rund 5.000 Quadratmeter große Halle wird eigens zu diesem Zweck in eine Handball-Arena verwandelt. Der Aufwand dazu ist enorm: vom Bau einer über 4.500 Zuschauer fassenden mobilen Spezialtribüne, über die Verlegung eines Länderspiel-erprobten Hallenbodens, die Installation von handballspezifischer Beleuchtung und Beschallung bis zur Errichtung von Sanitär- und Umkleidekabinen für die Sportler wird eine komplette Infrastruktur geschaffen.

Doch die Mühen könnten durch Resonanz belohnt werden. Die MT Melsungen rechnet an diesem publikumsfreundlichen Termin und in Anbetracht des elitären Gegners mit einem ausverkauften Haus. Für ein stimmungsvolles Ambiente wird ebenfalls bestens gesorgt sein. Erfahrene Catering- und Eventspezialisten wollen die Fans rund um das Handballspektakel mit einem attraktiven Rahmenprogramm begeistern.

Mehraufwand hin, hochkarätige Gastmannschaft her – einen Topzuschlag auf die bisherigen Eintrittspreise wird es nicht geben. Und das obwohl die Kosten der mehr als 50.000 Euro teuren Veranstaltung nicht durch die erwarteten Zuschauereinnahmen allein gedeckt werden können. Das finanzielle Risiko hält sich für die MT Melsungen dennoch in Grenzen, weil Sponsoren den Bundesligisten mit Manpower, Dienstleistungen und Ausstattung unterstützen.

“Mit der Präsentation dieses Top-Spiels durch Hit Radio FFH sowie dem enormen Zuspruch unserer Partner und deren tatkräftiger Unterstützung blieb uns fast nichts anderes übrig, als nach Kassel zu verlegen. Hier können wir das Spiel einer großen Zahl von Handballfans an einem sehr zentral gelegenen und leicht erreichbaren Ort anbieten. Neben dem namhaften Gegner birgt die ungewöhnliche Location einen zusätzlichen Reiz. Wir hoffen, dass die Region unser Angebot annimmt”, erläutert Claus Schiffner, einer der beiden MT-Geschäftsführer, die Beweggründe für die Spielortetausch von Rotenburg in die nordhessische “Hauptstadt”.

Mitentscheidend dafür war auch die Tatsache, dass die HBL Handball-Bundesliga GmbH als zuständige Dachorganisation das Vorhaben der MT unterstützt. So reisten HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann und Bundesliga-Spielleiter Uwe Stemberg im Vorfeld der Planungen eigens nach Kassel, um sich ein Bild von der Veranstaltungsstätte zu machen, und um die die handballspezifischen Vorgaben und deren Umsetzung zu erläutern. “Wenn sich die MT Melsungen analog ihrer sportlichen Entwicklung eine Perspektive aufbauen will, ist dies ein richtiger Schritt. Handball wird inzwischen als Event wahrgenommen aber dazu braucht ein Verein auch ein enstprechendes Umfeld. Ich begrüße dieses Vorhaben sehr.”

Ob die laut bisherigem Spielplan auf 19 Uhr festgelegte Anwurfzeit beibehalten wird, oder ob eventuell früher gespielt werden kann, wird zwischen den Beteiligten noch erörtert. Im Rahmen des Vorverkaufs wird es neben den bekannten Vorverkaufsstellen ab 12. November auch eine weitere in der Kasseler Kurfürsten-Galerie, Neue Fahrt 12, geben.

Bislang engagieren sich bereits folgende Unternehmen beim Handball-Weihnachtsmärchen in Kassel:

Hit Radio FFH, Bad Vilbel
Messe- und Ausstellungs-GmbH H.-J. Hahne, Messehallen Kassel
MM Express, Büro- u. Privatumzüge, Kassel
Multi Clean Gebäudereinigung GmbH, Lohfelden
KaiserMarketing, Lohfelden
Distler-Gastro Gaststättengeräte Handels-GmbH, Kassel
Protex Group, Security-Dienstleistungen, Kassel
Heitmann Holz- u. Tribünenbau, Kassel
Heitmann Werbetechnik – Messebau, Körle
eve & com GmbH & Co KG, Eventkommunikation, Kassel
Bäckerei Apel, Niestetal
Real-Audio & Stage, Beschallung & Bühnentechnik, Immenhausen
MueComTec, IT-Service, Morschen
Kurfürsten Galerie (Jochinger Bauconsulting u. Projektmanagement GmbH) Kassel




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com