Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Holzschuppen brannte – Brandstiftung nicht auszuschließen

Fritzlar-Ungedanken. Bei der Polizei in Fritzlar und der Leitstelle der Feuerwehr gingen kurz nach 3 Uhr in der Nacht zu Mittwoch nahezu zeitgleich zwei Anrufe ein, dass in der Obere Ostenbachstraße in Ungedanken ein Holzschuppen brennt. Durch die Hitzeentwicklung wurde zwei angrenzende Wohngebäude beziehungsweise eine Garage ebenfalls beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Vollständig abgebrannt sind die Holzhütten zweier Grundstückeigentümer und ein Kinderhaus. Die Holzschuppen der beiden Geschädigten waren in Grenzbebauung unmittelbar aneinander angrenzend errichtet, bildeten somit baulich eine Einheit. In den Schuppen waren Gartengeräte, Gartenmöbel sowie diverse Werkzeuge gelagert. An einer angrenzenden Garage war durch die Hitzeeinwirkung ein Fenster gerissen und die Plastikdachrinne abgebrannt.

Ferner wurden am Wohnhaus dieses Grundstückes zwei im ersten Obergeschoss befindliche Fenster und die Dachrinne beschädigt. Am Wohnhaus eines weiteren angrenzenden Grundstückes war der Rollladen eines Fensters geschmolzen, eine weitere Fensterscheibe gerissen. Der gesamte Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren Fritzlar, Ungedanken und Rothhelmshausen mit insgesamt 40 Feuerwehrleuten eingesetzt. Nach den ersten Ermittlungen der Kripo Homberg ist Brandstiftung als Brandursache nicht auszuschließen. Hinweise auf eine technische Ursache wurden nicht festgestellt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com