Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

“Respekt vor diesem Spiel”

Melsungen/Minden. Wenn die MT Melsungen am Freitag bei GWD Minden antritt, sind die Vorzeichen genau umgekehrt, als vor fünf Tagen beim Heimspiel gegen die Rhein-Neckar-Löwen. Konnten sich da die Nordhessen als Außenseiter ohne psychischen Ballast an den Gegner “heranmachen”, so lastet nun beim Gang nach Ostwestfalen die Favoritenbürde auf dem Hedin-Team. Anwurf in der Mindener Kampa-Halle ist um 19.30 Uhr.

Ganze elf Tabellenplätze liegen zwischen den sensationell auf Rang sechs vorgestoßenen Bartenwetzern und den wieder einmal ums sportliche Überleben kämpfenden Mindenern. Aber was will das in dieser vor Überraschungen strotzenden Bundesliga schon heißen? Ohnehin erweisen sich die Männer von der Weser gerade gegen die MT stets als äußerst harter Brocken.

Von den vier Begegnungen im Handball-Oberhaus, hatte Melsungen lediglich in einer die Nase vorn. “Diese Mannschaft spielt unberechenbar”, so MT-Trainer Robert Hedin. Der Coach gibt auch unumwunden zu, dass er vor diesem Spiel mehr Respekt hat, als vor dem gegen die Rhein-Neckar-Löwen. “Wenn Mindens bisweilen unkonventionelle Abwehr funktioniert, kann das unser Positionsspiel empfindlich durcheinander bringen”. Kein Wunder also, dass der Melsunger Erfolgstrainer auf das Rezept setzt, mit dem auch die letzten vier Spiele gewonnen wurden. So genannte “einfache Tore” sollen es sein, Treffer durch schnelle Konter. Das macht zum einen den Gegner mürbe und kostet zum anderen die Mannschaft selber weniger Kraft.

Dabei schielt niemand im MT-Lager auf die fette Ausbeute in den letzten Spielen, in denen, jeweils 40 und mehr Tore erzielt wurden. Im Gegenteil: Trotz guter Trefferbilanzen will sich das MT-Team nicht immer nur auf’s Torewerfen verlassen. “Wir müssen an unserer Abwehrarbeit noch einiges verbessern”, lässt Hedin durchblicken. Dabei wird ihm auch der Name Arne Niemeyer im Hinterkopf herumspuken. Der Blondschopf, der zwei Tage vor dem Spiel gegen Melsungen seinen 26. Geburtstag feiert, führt derzeit nämlich die Bundesliga-Torschützenliste an. 81 Tore in elf Spielen, ohne einen einzigen Siebenmeter, sprechen für die außergewöhnlichen Fähigkeiten des Rückraumspielers. Kein Wunder, dass da die Konkurrenz nicht schläft. Der HSV Hamburg hat bereits zugeschlagen und sich Niemeyers Dienste ab der kommenden Saison gesichert. Vorher will der Shooter vom Dienst mit GWD noch den Klassenerhalt schaffen. Und dazu wäre ein Sieg am Freitag willkommen.

Genau das will die MT natürlich verhindern. Dabei hofft man im Melsunger Lager, die gleiche Besetzung aufbieten zu können, wie zuletzt gegen Kronau/Östringen. Voraussetzung ist allerdings, dass die angeschlagenen Akteure ihre Blessuren auskuriert haben, die sie aus dem Kampf gegen die Löwen davon getragen haben. Vladica Stojanovic ereilte eine schmerzhafte Oberschenkelprellung, Spyros Balomenos begab sich nach dem Spiel wegen einer Schädelprellung gar zur Untersuchung ins Melsunger Krankenhaus. Definitiv fehlen werden bei der MT weiterhin Grigorios Sanikis und Michal Kraus, die beide noch rekonvaleszent sind.

Vorzeitig verlängert
Zwei andere im MT-Team, Vladica Stojanovic (26) und Daniel Valo (28), freuen sich derweil nicht nur über ihre guten Leistungen auf dem Spielfeld, sondern auch über die Entscheidungen hinsichtlich ihrer unmittelbaren handballerischen Zukunft. Die beiden Top-Scorer nahmen nämlich das Angebot der MT an, ihre Verträge vorzeitig um weitere zwei Jahre zu verlängern. Sie bleiben den Bartenwetzern somit mindestens bis zum Juni 2010 erhalten.

Die bisherigen BL-Duelle:
16.05.2007 Minden – Melsungen 34:25
09.12.2006 Melsungen – Minden 26:27
18.03.2006 Minden – Melsungen 34:30
08.10.2005 Melsungen – Minden 35:31

Schiedsrichter in Minden
Lars Geipel / Marcus Helbig (Steuden/Landsberg); DHB-Aufsicht: Eberhard Gläser

TV: Das Spiel ist am Freitag ab 19.20 Uhr live und in voller Länger auf www.hbl.tv zu sehen




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com