Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Countdown für den Knaller läuft

Kassel/Melsungen. Schon seit Tagen stehen die Telefone in der Geschäftsstelle der MT Melsungen nicht still. Keine Frage, die Handballfans in der Region sind richtig heiß auf den Knaller gegen den THW Kiel in Kassel. Am Montag werden die aufwändigen Arbeiten am Ticketsystem erledigt sein – dann startet sofort der Vorverkauf für das Handballspektakel, das am zweitenWeihnachtsfeiertag um19 Uhr in der Rothenbach-Halle der Messe Kassel stattfindet.

Los geht’s am kommenden Montag, 12. November, Schlag 10 Uhr, sowohl in der MT Geschäftsstelle in Melsungen (Mühlenstr. 14) als auch im Eingangsbereich des Wellness Resort in der Kasseler Kurfürsten-Galerie. Mit Unterstützung einiger MT-Spieler steht dort das Ticketteam der MT für die Karteninteressenten bereit. Aufgrund der Kurzfristigkeit kann zunächst kein Ticketverkauf via Internetportal eventim.de eingerichtet werden.

Inzwischen laufen hinter den Kulissen die Vorbereitungen auf das “Spiel des Jahres” gegen die derzeit beste Vereinsmannschaft der Welt auf vollen Touren. Die MT-Partner für den Tribünenbau, die Lichttechnik und die Beschallung arbeiten mit Hochdruck an entsprechenden Installation- und Ablaufplänen.

Größte Herausforderung ist es, die nagelneue Tribünenkonstruktion so in der Rothenbach-Halle zu platzieren, dass eine Art Arena-Effekt entsteht. Dabei stützt sich die MT auch auf die Erfahrungen in Wetzlar und Flensburg, wo jeweils hinter einem der Tore ansteigende Stehplatztribünen eingerichtet sind. In Kassel können von dort bis zu 500 Fans das Match in stimmungsfördernder “Heuboden-Atmosphäre” verfolgen.

Parallel zu den Längsseiten des Spielfeldes werden zwei etwa gleichgroße Sitzplatztribünen als moderne Stahlrohrkonstruktion mit Schalensitzen aufgebaut. Deren Fassungsvermögen liegt bei knapp 3.800 Zuschauern. Zusammen mit den Stehrängen, den Plätzen für Rollstuhlfahrer und für Medienvertreter werden 4.300 Zuschauer in der Rothenbach-Halle MT-Bundesligahandball live erleben können.

Der Spezial-Handballboden ist Event erprobt und hat seine Feuertaufe schon bestanden: Als der TBV Lemgo vor drei Jahren das Bundesligaspiel gegen den THW Kiel in der Arena “Auf Schalke“ austrug, und dabei mit 33.000 Fans einen neuen Zuschauer-Weltrekord für Vereinsmannschaften aufgestellte, spielten die beiden Teams auf genau jenem Boden, der am 26. Dezember in der Rothenbach-Halle verlegt sein wird.

Für die Handball-Anhänger in der Region heisst es jetzt aber erst einmal: Ran an die begehrten Tickets! Viele wollen die günstige Gelegenheit beim Schopfe packen und Tickets auch als Geschenke unter den Weihnachtsbaum legen. Deshalb ist Eile geboten.

“Wir rechnen nach den Anfragen der vergangenen Tagen damit, dass die Tickets schon bald vergriffen sein werden”, so MT-Geschäftsführer Claus Schiffner. Die meistgestellte Frage in der MT-Geschäftsstelle und in den bekannten Vorverkaufsstellen lautete: “Wann kann man endlich Karten kaufen?” Am Montag, 10 Uhr, hat das Warten für die Fans ein Ende.

Wichtige Hinweise für Kartenbesitzer
Wer für dieses Spiel bereits ein Ticket für die Rotenburger MEIROTELS-Halle erworben hat, kann dies ab Montag in der MT-Geschäftstelle in Melsungen oder per Post gegen ein neues Ticket für Kassel eintauschen. Das gilt auch für die Besitzer von Karten, die über das Internet-Ticketsystem eventim gekauft wurden. Adressat und Ansprechpartner für den Umtausch ist ausschließlich die MT-Geschäftstelle, Ticket-Hotline (05661) 92600.

Der Tausch ist notwendig, weil die unterschiedliche Tribünenaufteilung einen neuen Sitzplatzplan erfordert. Dabei achtet die MT natürlich darauf, dass die gewählte Kategorie beibehalten wird. Dauerkarten- und V.I.P.-Karteninhaber erhalten die Tickets für das Spiel unaufgefordert zugesandt. Die PlatinClub-Karten, inkl. Parkberechtigung und Zugang zum V.I.P.-Bereich sind natürlich auch am 26. Dezember für die Rothenbach-Halle gültig. Die Inhaber von Stehplatzkarten brauchen ihre Tickets nicht vorher umzutauschen.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com