Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

C-Schülerinnen bundesweit auf Platz drei

Schwalm-Eder. Seit ein paar Tagen ist die aktuelle Liste des DLV (Deutscher Leichtathletik Verband) offiziell. Und für die amtierenden Hessenmeisterinnen der SG Schwalm-Eder, Schülerinnen-C, gab es eine riesige Überraschung. Die Freude war groß, als bekannt wurde, dass die SG Schwalm-Eder, bestehend aus Leichtathleten des TuSpo Borken, TSV Geismar sowie vom TSV Jahn Gensungen, beim Landesfinale zur Deutschen Schüler-Mehrkampfmeisterschaft (DSMM) in Flieden von bundesweit 268 Mannschaften den dritten Rang belegte.

Die Hessenmeisterinnen von Flieden blieben mit 5322 Punkten nur knapp hinter den erst- und zweitplatzierten Mannschaften aus Weil am Rhein und Berlin. Dieses Ergebnis erreichten die Athletinnen durch Ehrgeiz, Zusammenhalt und eine ordentliche Portion Siegeswillen, was sie am Finaltag mit dem Sieg der Hessenmeisterschaft untermauerten.

Bereits in der Qualifikation zur DSMM zeigten die Athletinnen der SG Schwalm-Eder mit über 4900 Punkten, dass sie für das Finale gerüstet sind. Doch dieses Endergebnis sollte alles übertreffen.

Die Mannschaft der Schülerinnen C aus Melsungen, welche bei dem Landesfinale in Flieden ebenfalls angetreten war, kam auf Bundesebene auf den 37. Platz. Insgesamt wurden 2364 Teams gewertet, gegenüber 2318 im Vorjahr. Der Grund für den Aufwärtstrend ist, dass es erst seit diesem Jahr möglich ist, zur Teilnahme an den Mannschaftswettkämpfen Startgemeinschaften aus bis zu drei Vereinen zu bilden.

In den jetzt veröffentlichten Mannschafts-Ranglisten des DLV werden etwa 15 Prozent der aufgeführten Teams von Startgemeinschaften gestellt. Der Vorteil ist, dass bestehende Teams durch SG-Bildung mit Athleten befreundeter Vereine sich so verstärken können, dass sie weiterhin an diesen Wettbewerben teilnehmen können und nicht, wie so viele andere Vereine, mangels ausreichender Anzahl von Aktiven aufgeben müssen. So auch die Vereine aus Borken, Geismar und Gensungen. Und wie man feststellt mit großem Erfolg.

Letztendlich können die Trainer der SG Schwalm-Eder mächtig stolz auf ihre Schützlinge sein, war doch zu Beginn nur das erreichen des Landesfinale das Ziel. (MP)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com