Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tobias Stang überzeugte beim Silvesterlauf

Kaufungen/Melsungen. Beim 35. Silvesterlauf in Kaufungen kamen insgesamt 1024 Teilnehmer ins Ziel. Dank der Zeitmessung mit Chip war diesmal die Messung der Netto-Zeit möglich. Bei guten Witterungsbedinungen (3°C, bedeckt) startete ein riesige Läuferfeld auf die 7,7 Kilometer lange Strecke. Nach nur 25:26 Minuten kam der Sieger Paul Skalski (Obervorschütz) ins Ziel, gefolgt Daniel Schmoll (Melsungen) und Felix Kaier (Obervorschütz). Bei den Damen gewann Ellen Weber (PSV GW Kassel) mit 29:58 Minuten vor Hannah Menne (Kassel) und Katja Funk (Melsungen).

Den über zwei Runden gehenden 1600-Meter-Lauf  der M12 gewann im Stile eines ausgekochten Rennfuchses das Melsunger Mittelstrecken-Talent Tobias Stang. In welch guter Verfassung Tobias nach Kaufungen gekommen war, beweist dies:  Mit 5:33,6 Minuten unterbot er die Siegerzeiten der vergangenen Jahre. „Wenn ich mich  in Form fühle, dann möchte ich auch das Tempo machen“, sagte er selbstsicher nach dem Wettkampf, und die Melsunger Fangemeinde hatte bereits nach der ersten Runde keinen Zweifel an seinem Sieg gehabt. Unmittelbar nach dem Start übernahm Tobias das Tempodiktat. Dicht an seinen Fersen sein Trainingspartner Tobias Baum. Dahinter die Meute der harten Konkurrenz, die aber den Doppelsieg der Melsunger nicht verhindern konnten. In der zweiten Runde vergrößerte Tobias Stang seinen Vorsprung und setzte sich in 5:33,6 Minuten vor Tobias Baum (5:52,5 Min.) durch.

Dass ein gemeinsam absolvierter Start aller Schülerinnen und Schüler für die Athleten und auch für die Betreuer problematisch sein kann, musste vornehmlich Karolin Siebert erfahren. Während Hessens beste C-Schülerin über 800 und 2000 Meter fast 1600 Meter sich als Siegerin der C-Schülerinnen fühlte, wurde sie im Ziel überrascht. Viktoria-Katharina Seckel vom Erfurter LAC, die man im Melsunger Lager  einer älteren Schülerklasse zugeordnet hatte, lief als erste C-Schülerin über die Ziellinie.  „Warum hat mir das keiner gesagt? Ich hätte wohl noch etwas zulegen können.“ So war die Überraschung im Melsunger Lager und nicht nur dort perfekt.

Den dritten Platz bei den C-Schülerinnen belegte Franziska Baum, die jetzt auch im Straßenlauf einen guten Eindruck hinterließ. Überhaupt, die Melsunger Nachwuchsläufer schlugen sich auf der  1600m-Distanz hervorragend, was für eine solide Grundlage spricht.

Während  Janina Rohde mit ihrem  zweiten Rang dort anknüpfte, wo sie in der Hallenvorsaison aufhörte, zeigte sich auch Lorenz Funck hochmotiviert., was er mit seinem  dritten Platz und der starken Zeit von 6:21,9 Minuten zum Ausdruck brachte. (aw)

Foto oben: Die Melsunger Nachwuchsathleten werden vom Nikolaus mit den besten Wünschen auf den Weg geschickt.

Katja Funck, die nicht nur in ihrer Altersklasse gewann, sondern auch bei den Frauen einen guten dritten Platz belegte, mit ihrem Sohn Lorenz, der in ihre Fußstapfen treten möchte.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com