Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Brand in Schule – Versicherer setzt Belohnung aus

Guxhagen. Der Brandanschlag auf die Gesamtschule in Guxhagen, der sich in der Nacht zum 13. Dezember 2007 ereignete, ist zurzeit noch nicht aufgeklärt. Die Regionale Kriminalinspektion Schwalm-Eder ermittelt weiterhin intensiv, um die Brandstiftung aufklären zu können. Der Versicherer setzt nun 2500 Euro Belohnung aus.

Das war passiert
In den frühen Morgenstunden des 13. Dezember wurde durch den stellvertretenden Schulleiter der Gesamtschule Guxhagen, als er das Schulgebäude zu Dienstbeginn aufschloss, festgestellt, dass die Räume stark verqualmt waren. Er alarmierte die Feuerwehr. Wie die ebenfalls hinzugezogenen Polizeibeamten der Regionalen Kriminalinspektion Schwalm-Eder bei den sich anschließenden Ermittlungen feststellten, war ein Brandanschlag auf die Schule
verübt worden. Der oder die Täter hatten eine Fensterscheibe im Erdgeschoss der Schule eingeschlagen, dann Brandbeschleuniger eingebracht und entzündet.

Obwohl es nur zu einem örtlich begrenzten Schwelbrand kam, entstand, vorwiegend durch sehr starke Verrußung, ein Sachschaden in Höhe von rund 100.000 Euro. Im Zuge der bisherigen Ermittlungen gingen mehrere Hinweise ein. Ein konkreter, dringender Tatverdacht gegen eine oder mehrere Personen lässt sich derzeit nicht gesichert begründen. Allerdings stehen noch Untersuchungsergebnisse des Hessischen Landeskriminalamtes (HLKA) aus. Die Spurensicherer der Regionalen Kriminalinspektion Schwalm-Eder hatten am Brandort aufgefundene Gegenstände/Spurenträger wegen der starken Verrußung zur Untersuchung an die Spezialisten des HLKA übersandt. Aus der aufwändigen Untersuchung der Spurenträger erhoffen sich die Ermittler der Homberger Kripo weitere Hinweise auf den oder die Täter.

Die Polizei bittet Personen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, sich unbedingt zu melden. Kontakt: Regionale Kriminalinspektion Schwalm-Eder in Homberg, Telefon (05681) 774-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
Für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters oder der Täter führen, setzt der Versicherer eine Belohnung in Höhe von 2.500 Euro aus.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen