Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Team der neuen Saison immer konkreter

Melsungen. Am Wochenende sind bei Handball-Bundesligist MT Melsungen weitere Personalentscheidungen gefallen. Die Besetzung der Mannschaft der Saison 2008/2009 zeichnet sich bereits deutlich ab. Einem Abgang nach Stralsund (Petr Hruby) steht ein Neuzugang aus Stralsund (Torben Ehlers) gegenüber. Zudem kamen die Verhandlungen mit Franck Junillon vom französischen Championsleague- Hauptrundenteilnehmer Montpellier kurzfristig zum Abschluss.

Er kam zur Saison 2004/2005 von Dukla Prag und gehörte in Melsungen dem Stamm der Mannschaft an, der 2005 maßgeblich den Aufstieg ins Handball-Oberhaus realisieren half: Nun wechselt Kreisläufer Petr Hruby am Ende der laufenden Runde – nach vier Jahren MT – zum derzeitigen Zweitligisten Stralsunder HV. “Er hat bei uns noch einen Vertrag bis 2009 und solange hätten wir ihn auch gern behalten. Aber die von ihm gewünschte Zusicherung auf längere Spielanteile konnten wir ihm einfach nicht geben”, erklärt MT-Sportchef Alexander Fölker. Fakt ist, der Tscheche war in dieser Saison als Nummer 1 am Kreis schnell vom dänischen Neuzugang Thomas Klitgaard verdrängt worden – nicht nur, weil dieser dort noch etwas stärker auftrumpfte, sondern auch die wichtige zentrale Abwehrposition besetzen konnte.

“Mit 27 Jahren fühle ich mich noch zu jung, um auf der Bank zu sitzen. Bei Stralsund wurde ein Kreisläufer dringend gesucht, außerdem kann ich dort mit meinem Nationalmannschaftskameraden Michal Bruna zusammenspielen”, begründet Petr Hruby seinen Wechsel an die Ostsee. Dort erhält er einen Zweijahresvetrag plus Option auf Verlängerung. Nach Hruby’s Weggang wird die zweite Position am Kreis hinter Thomas Klitgaard im Sommer der bereits als Neuzugang vermeldete Pawel Orzlowski einnehmen.

Während Stralsund Petr Hruby erwartet, wird von dort Rückraumspieler Torben Ehlers zur MT Melsungen wechseln. Der 23-jährige Linkshänder, 1,94 m groß, soll bei den Nordhessen für die halbrechte Rückraumposition aufgebaut werden, die derzeit von Daniel Valo und Andrej Kurchev besetzt wird. Während Ehlers in Stralsund nicht recht voran zu kommen scheint, stuft ihn dessen Melsunger Kollege Robert Hedin als sehr entwicklungsfähig ein. Ehlers war Hedin u.a. bei einem Turnier in Ystad aufgefallen und zuletzt in der Saisonvorbereitung beim Linden-Cup. In Melsungen erhält Torben Ehlers einen Zweijahresvertrag.

Im Rückraum der MT Melsungen wird sich in der kommenden Saison aber noch mehr tun. Die Verhandlungen mit dem französischen Nationalspieler Franck Junillon (29) vom Eliteclub Montpellier konnten nun doch zügiger als zunächst angenommen beendet werden – der unterzeichnete Kontrakt wurde zwischen beiden Parteien kurzfristig per Fax ausgetauscht.

Der 1,96 m große 59-malige Auswahlspieler (u.a. WM-Dritter 2005), 8-fache französische Meister und Championsleague-Sieger von 2003 wird ab Juli 2008 das MT-Dress tragen. Zuvor war er 11 Jahre lang für den französischen Erstligisten aktiv. Seinen Weggang aus Frankreich könnte er am Ende dieser Saison noch einmal krönen: Tabellenführer Montpellier gilt als heißer Meisterschaftskandidat und hat zudem in der Championsleague die Hauptrunde erreicht. Am 5. März muss Junillon mit seinem Club beim VfL Gummersbach antreten. “Franck Junillon ist ein erfahrener Spieler, der sehr konstant und geradlinig agiert. Er kann auf allen drei Rückraumpositionen eingesetzt werden und ist zudem stark in der Abwehr”, erläutert MT-Sportchef Alexander Fölker die Vorzüge des Franzosen. Auch mit ihm hat Melsungen einen Zweijahresvertrag geschlossen.

Der eigentlich auch erst für die kommende Saison vorgesehene weitere Neuzugang im Rückraum, Nenad Vuckovic (27), hat – wie im Bericht zum Spiel gegen Lemgo geschildert – bereits am Wochenende seinen erfolgreichen Einstand in der MT gefeiert. Mit zwei Toren, guten Anspielen und effektiver Abwehrarbeit hinterließ er in seinen Kurzeinsätzen einen hervorragenden Eindruck. Ob sich bei der MT Veränderungen für die kommende Saison auch auf der Torwartposition ergeben, wird sich spätestens innerhalb der kommenden 14 Tage entscheiden. (bk)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com