Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Melsunger B-Schüler festigen Sonderstellung

Melsungen/Wirmighausen. Der Mannschaftssieg der Melsunger B-Schüler bei den nordhessischen Crossmeisterschaften in Wirmighausen bei Korbach war der Höhepunkt aus heimischer Sicht. Bei strahlendem Sonnenschein wurden die Schüler auf eine ständig steigende 1000 Meter lange Wiesenstrecke geschickt, die zweimal zu durchlaufen war.

Nach knapp 400 Metern, die auf dem Sportfeld zurückzulegen waren, löste sich eine vierköpfige Gruppe von den übrigen Teilnehmern. Viele der Zuschauer hatten mit einem Sieg von Tobias Stang gerechnet, der taktisch klug immer einen Schritt hinter Caspar Apel (LAV Kassel) lief. Die erste Runde wurde in 3:30 Minuten gelaufen, und eingangs der zweiten Runde forcierte der Kasseler das Tempo, aber Tobias lies sich nicht abschütteln.

Auch Robin Hohmann, der bis dain auf Rang fünf im Gesamtfeld lag, arbeitete sich mit zunehmender Streckenlänge langsam aus der Verfolgerposition nach vorn und machte sogar gegenüber dem Führungsduo einigen Boden gut. Da auch Tobias Baum und Michael Hiob sich ihr Rennen gut einteilten, bestand am Mannschaftssieg der Melsunger Nachwuchsathleten kein Zweifel.

Die Frage war nur noch, kann Tobias Stang dieses Rennen gewinnen und läuft Robin Hohmann noch auf dem Bronzerang ein? Manchmal schien es, als wollte Tobias Stang sich nur zurückhalten. 500 Meter vor dem Ziel war noch alles offen, doch dann zeigte sich, dass Caspar Apel der spritzigere von beiden war. 200 Meter vor der Ziellinie, als es steil bergab ging, zog er seinen Spurt unaufhaltsam an und stürmte mit gewaltigen Schritten dem Ziel entgegen. Tobias begriff sehr schnell, dass hier nichts mehr zu machen war und er mit der Vize-Meisterschaft zufrieden sein musste. Die Überraschung war zwar groß, aber der Sieg von Caspar Apel (6:45 Min.) mit drei Sekunden Vorsprung war verdient.

Ein sehr schönes Rennen lief auf dem zweiten Teil dieser Crossstrecke Robin Hohmann. Der Obermelsunger hatte gegenüber Philipp Franke (Diemelsee) und Friedrich Schöbe (Bad Sooden-Allendorf) die größeren Reserven und holte sich in 7:06 Minuten den dritten Platz. Da auch die Vorstellung von Tobias Baum – Platz sieben in 7:28 Minuten – und Michael Hiob (8. Platz mit 7:48 Minuten) zufriedenstellend ausfiel, erfüllten die Melsunger Jungen die in sie gesetzten Erwartungen und gewannen die Team-Wertung mit 14 Punkten vor Diemelsee (26) und Bad Sooden-Allendorf (35).

Fünfzehn Minuten vorher wurden 28 B-Schülerinnen auf dieselbe Strecke geschickt. In diesem Feld zeigte vor allem Karolin Siebert aus Melsungen einen bewundernswerten Mut, da sie immer wieder gegen die ein Jahr ältere Konkurrenz das Tempo verschärfte. Es lag aber auch auf der Hand, dass die Zeit kommen musste, dass die Cross-Spezialistin Vanessa Würtz (Kaufungen) einen energischen Einfluss auf die Renngestaltung nehmen würde. Nach dreiviertel der Strecke übernahm dann Würtz das Kommando, und sofort begann diese kleine Gruppe auseinanderzufallen.

Nadine Götte (Twiste) wich zwar nicht von der Seite der Titelverteidigerin, aber sie konnte am Ende auch nicht mehr mithalten. Karolin Siebert, die 200 m vor der Ziellinie klar das Feld der W12 anführte, verlor jetzt immer mehr an Tempo. Lag es daran, dass sie unglücklich in ein tiefes Loch trat, so dass durch den Matsch ihr Schuh steckenblieb oder hatte sie als Führende in der ersten Runde schon sehr viel Energie verbraucht?

Während Karolin immer langsamer wurde, kam die gleichaltrige Nadja Strege (Reinhardswald) immer näher und zwei Meter vor der Ziellinie verblüffte die in Blau laufende Tochter des 3000m-Hindernis-Olympiateilnehmers von Atlanta, als sie an Karolin Siebert vorbeizog und mit einer Sekunde Vorsprung ihr den schon sicher geglaubten Sieg entriss. Franziska Baum, die als Achte das Ziel erreichte und die C-Schülerin Janina Rohde, die auf einen möglichen Titel in ihrer Altersklasse verzichtete, um die Mannschaft nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Stefanie Klein zu verstärken, auf Rang 15, sicherten sich hinter Korbach (25 Punkte), Reinhardswald (31) und Heringen (39) mit 44 Punkten den vierten Rang in der Team-Wertung.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com