Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Gold in der Teamwertung auch für MT-Schüler

Ohrdruf/Melsungen. Zehn Minuten nach dem glanzvollen Auftreten der Melsunger Mädchen starteten 58 Schüler und ermittelten die beste B-Schüler-Mannschaft bei den deutschen Crossmeisterschaften in Ohrdruf. Mit dabei war das erfolgreiche Jungen-Team aus Melsungen mit Tobias Stang, Robin Hohmann, Michael Hiob und Tobias Baum, die bereits beim Landes-Cup in Villmar Rang zwei belegen konnten.

Wie die Schülerinnen mussten auch die Jungen zwei Runden zurücklegen und dabei einige Hindernisse wie Baumstämme und Strohballen sowie einen Graben überqueren. Klarer Favorit war Christian Rönsch aus Cottbus, der auch dieser Entscheidung über 2350 m von Beginn an seinen Stempel aufdrückte. Aber dieser Wettkampf hatte es in sich und konnte auch hier gab es zahlreiche Höhepunkte.

Tobias Stang aus Malsfeld zog von Beginn an mit dem Favoriten aus Cottbus los. Till Leipziger aus Crock hing wie eine Klette an Tobias Stang, und diese drei Läufer zwangen die Konkurrenz von Anfang an zu einem harten Tempo, das nicht jeder mitgehen konnte. So fiel das Feld bereits nach 300 m weit auseinander. Nur noch Rosco John aus Emmerling und Sebastian Trakowsky aus Iserlohn konnten das Tempo in etwa halten.

Auf Rang zehn lief Robin Hohmann aus Obermelsungen und nur zehn Sekunden dahinter folgten Michael Hiob und Tobias Baum. Das Spitzentrio spulte die erste Runde gemeinsam ab, dann löste sich der Cottbuser Rönsch von seinen beiden Widersachern und lief einige Meter Vorsprung heraus. Robin Hohmann hatte sich in der Zwischenzeit auf Rang sieben vorgearbeitet und lief zu Michael Seyfarth aus Großengottern auf.

Michael Hiob und Tobias zeigten ebenfalls ein starkes Rennen und verbesserten sich auf Platz elf und zwölf. Nach zwei Drittel der Strecke stand eigentlich dem Melsunger Sieg in der Teamwertung nichts mehr im Wege, denn die Melsunger dominierten klar in der Mannschaftswertung vor den Läufern aus Großengottern. Ab der Spitze des Feldes versuchte C. Rönsch das Tempo zu verschärften, aber diese Attacke half nichts, denn Tobis Stang kam wieder an ihn heran. Nach 2250 Metern erreichten Rönsch und Stang mit einigen Abstand das letzte Hindernis. Ihr unentwegtes Tempolaufen hatte die kleine Verfolgergruppe gesprengt und das Quartett auseinandergrissen.

Es musste die Entscheidung fallen. Der Cottbuser sprang als Erster über den 75cm hohen Baumstamm und spurtete auf den letzten 100 m wie ein Sprinter. Tobis Stang, nahm – nur zwei Meter zurück – die Verfolgung auf. Angefeuert von den vielen Zuschauern lief Rönsch nach 8:06 Minuten als Erster über die Ziellinie. Tobias Stang holte sich mit nur zwei Sekunden Rückstand die Silbermedaille.

„Ich habe zwar die Lücke nach 1800 m zu Christian Rönsch wieder geschlossen, aber das hat mir sehr viel Kraft gekostet, die mir am Ende beim entscheidenden Sprint gefehlt hat“, sagte der Melsunger und war mit seinem Platz und seiner Zeit von 8:08 Minuten mehr als zufrieden. „Nun gehe ich voller Optimismus Anfang Mai in die Freiluftsaison und hoffe im Sommer die 1000m um drei Minuten laufen zu können, denn meine Hallenzeiten und die letzten beiden Crossläufe haben mir Mut gemacht“.

Beeindruckend war auch wieder der zuverlässig laufende Robin Hohmann, der nach 8:28 Minuten das Ziel erreichte und damit ebenfalls für wertvolle Punkte sorgte. Der Obermelsunger spielte vor allem auf dem letzten Viertel der Strecke seine Tempohärte aus und erreichte als als Sechster das Ziel.

Auf Erfolgskurs laufen derzeit auch Michael Hiob und Tobias Baum, die einige Läufer auf dem Schlussdrittel überholen konnten und für ihre großartige Laufleistungen mit Platz acht und zehn belohnt wurden. Als sie nach 8:54 bzw. 8.55 Minuten die Ziellinie überquerten, konnten sich die Jungen aus Melsungen im Gefühl des Mannschaftssiegers sonnen, auch wenn „Sonne“ an diesem Tag ein Fremdwort blieb. Mit 26 Punkten hatten sich Tobias Stang, Robin Hohmann, Michael Hiob und Tobias Baum die Teamwertung vor der Mannschaft aus Großengottern (96 Punkte) souverän gesichert.

„Nach dieser erfolgreichen Cross- und Hallensaison können alle opitimistisch in die Freiluftsaison gehen, denn die Mädchen und Jungen haben nicht nur ihre sehr gute Ausdauer, sondern auch ihre Willensstärke demonstriert. So werden wir versuchen bei den Landesstaffelmeisterschaften am 22. Mai im Taunus über 3×1000 bei den Jungen bzw. 3x800m bei den Mädchen wieder ein neues Highlight zu setzen“, sagte Alwin J. Wagner und freute sich mit seinen Schützlingen und den mitgereisten Eltern über diese großartigen Erfolge.

Worte des Lobes zollte auch Winfried Aufenanger, Mister Marathon aus Kassel. „Es war schon imponierend, was die Melsunger Jungen und Mädchen hier in Ohrdruf zeigten. Hoffentlich bleiben sie der Leichtathletik noch lange erhalten“, meinte der ehemalige Bundestrainier der Marathonläufer und lud spontan die beiden Mannschaften zum City-Lauf nach Kassel ein.

Foto1: Sowohl die Jungen als auch die Mädchen triumphierten bei den deutschen Crossmeisterschaften im Rahmenwettbewerb der Schüler mit den Mannschaftssiegen und wurden mit Goldmedaillen, Urkunden und Präsenten ausgezeichnet.

Foto2: Am letzten Hindernis fiel die Entscheidung: Christian Rönsch aus Cottbus zwei Meter vor Tobias Stang aus Melsungen.  Am Ende trennten diese beiden nur zwei Sekunden.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com