Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Sozialrabatt: Billigerer Strom von E.ON

Schwalm-Eder. Die Kunden von E.ON Mitte können, wie bereits berichtet, unter bestimmten Bedingungen verbilligten Strom beziehen. Der Sozialrabatt wurde seit Januar 2008 auf den Basis- und Komfort-Tarif gewährt. Aufgrund einer Initiative von Landrat Frank-Martin Neupärtl hat der Vorstand von E.ON Mitte inzwischen entschieden, den Sozialrabatt mit sofortiger Wirkung auch auf den Vario-Tarif auszudehnen.

„Menschen mit besonders geringen Einkommen können, wenn sie von der Gebühren-Einzugszentrale (GEZ) von den Rundfunkgebühren befreit sind, den „Sozialrabatt“ erhalten. Der Rabatt besteht darin, dass der Grundpreis nicht berechnet wird. Bezieher von Arbeitslosengeld II oder Empfänger von Sozialhilfeleistungen nach dem Sozialgesetzbuch XII können dadurch ihre Belastungen zumindest etwas reduzieren“, so Landrat Neupärtl.

Der Sozialrabatt ist auf zwölf Monate befristet und auf 3.000 Verträge begrenzt. Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung des Sozialrabatts besteht nicht. Im Januar wurden nach Angaben der E.ON bereits insgesamt 1.314 Haushalte mit dem Sozialrabatt versorgt, davon 191 aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Kooperationspartner der E.ON für die Beantragung des Sozialrabattes für den Basis- und Komfort-Tarif war im Schwalm-Eder-Kreis bisher das Diakonische Werk.

In einem Pilotprojekt bietet E.ON Mitte den auf den Vario-Tarif ausgeweiteten Sozialrabatt ab sofort in Kooperation mit dem Schwalm-Eder-Kreis an. Ansprechpartnerin ist Frau Ursula Käufler, Sozialverwaltung des Schwalm-Eder-Kreises (Dienstgebäude: Behördenzentrum  Waßmuthshäuser Str. 52, Gebäude 3, 2. OG, Zimmer 215, Telefon (05681) 775-229.
Dort sind auch Anträge zu erhalten.

Haushalte, die nicht von E.ON Mitte versorgt werden, sind von diesem Angebot ausgeschlossen. Das trifft im Schwalm-Eder-Kreis vor allem auf Städte und Gemeinden zu, die von den Stadtwerken Fritzlar, der KBG Kraftstrom-Bezugsgenossenschaft Homberg und der EWF Waldeck-Frankenberg versorgt werden.

Nähere Informationen gibt es bei E.ON unter (01801) 326 000 (3,9 ct/min aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; aus den Mobilfunknetzen können andere Preise gelten).




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com