Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Monsanto baut 2008 keinen Genmais an

Niedermöllrich. Die Bewohner des Waberner Ortsteils können zumindest vorerst aufatmen. Wie der Saatgutriese Monsanto heute mitteilte, sind für das Jahr 2008 keine Versuche mit genmanipulierten Pflanzen im Schwalm-Eder-Kreis geplant. Als Grund gibt das Unternehmen an, das es in anderen Gebieten genug verwertbares Material habe anbauen können.

Landrat Frank-Martin Neupärtl wertete den Monsanto-Rückzug als Sieg der Menschen in der Region. Monsanto hatte bereits für 2007 eine Genehmigung, genmanipulierten Reis auf einem 13 Hektar großes Gelände nahe Niedermöllrich anzubauen. Landwirte und die Bevölkerung der Region hatten dagegen lautstark protestiert. Sogar vor einem Besuch der Monsanto-Zentrale in Düsseldorf schreckten sie nicht zurück.

Während für die Verantwortlichen des Landkreises die Genehmigung für Monsanto mit deren Verzicht erloschen ist, nimmt das Unternehmen für sich in Anspruch, bis 2010 Genmais in Wabern anbauen zu können.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com