Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Tradition, Information und Spaß beim Kommersabend

Borken-Trockenerfurth. Vom 23. bis 25. Mai steht im Borkener Stadtteil Trockenerfurth die 750-Jahrfeier im Programm. Dafür wird geplant, organisiert, besprochen, diskutiert und Nägel mit Köpfen gemacht. Auch die Planung beim Team „Kommers“ läuft auf Hochtouren – ein Programmpunkt, der das dreitägige Fest am Freitag eröffnet.

Vorbei ist die Zeit, als man sich bei Kaffee und Kuchen, mit einem Lächeln auf den Lippen, bei verschiedenen Ausschussmitgliedern traf und über den Kommersabend philosophierte. Die Aufgaben sind nun klar verteilt. Man kann nicht leugnen, dass sich eine gewisse Nervosität zeigt. Der Abend des 23. Mai rückt unaufhaltsam näher. Die Gruppe um Reinhard Feldbusch hat sich zum Ziel gesetzt einen Kommersabend zu gestalten, in dem Tradition, Information und Spaß enthalten sind. Zur Tradition gehören selbstverständlich Grußworte geladener Gäste, allen voran Schirmherr und Bürgermeister Bernd Heßler. Unter die Rubrik Information fällt die Präsentation der einzelnen Zeitepochen angefangen bei der ersten urkundlichen Erwähnung Trockenerfurths im Jahre 1258 als „Erphorte“, nachfolgend die Schicksale im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648), welche auch vor Trockenerfurth nicht halt machten, bis hin zu einem dunklen Kapitel deutscher Geschichte, den beiden Weltkriegen.

Musik und Sketche
Damit die Gäste und Besucher den Namen Trockenerfurth nicht nur mit Pest, Krieg und Hungersnot in Verbindung bringen, werden die einzelnen Zeitepochen mit kleinen Musikbeiträgen und Sketchen, passend zum geschichtlichen Hintergrund, eingearbeitet. „Studentische Kneiperei bei festlichen Anlässen“, so lautet der lateinische Begriff für Kommers. Selbstverständlich sind hier nicht nur heimische Studenten angesprochen, sollen alle Bürgerinnen und Bürger der Großgemeinde. Es wird ein abwechslungsreicher Auftakt zur 750-Jahrfeier von Trockenerfurth versprechen die Akteure des Teams „Kommers“.sb.

Foto: Sie sind die Ideengeber und Organisatoren für den Kommersabend am 23. Mai als Auftakt zur 750-Jahrfeier von Trockenerfurth (v.l.: Helmut Kreuzer, Sabine Merten, Gabi Wanner, Burghard Heinmöller, Walter Peter, Friedhelm Kramer und Reinhard Feldbusch. Es fehlt Klaus Hetzel).sb.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB