Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Rich Webb im MyLord live erleben

Schrecksbach. Der Australier Rich Webb macht am 26. April in Schrecksbach halt. Über 60 deutsche Radiostationen spielen bereits seine erste Single ‚Don’t feel so sad‘ und am 20. April wird er eine ganze Stunde lang bei Volker Rebell (21-22 Uhr) auf hr3 zu hören sein. Julian Kretschmar, bekannt durch seine Band „Channel #4“, wird den Abend im MyLord eröffnen.

„Ich hatte schon immer den Anspruch, Musik zu kreieren, die direkt ist und etwas zu sagen hat. Ohne Schnörkel und ohne mir den Kopf zu sehr über bestimmte Musikstile zu zerbrechen,“ sagt Rich selbst über seine Musik. Wer Rich Webb gerne in eine Schublade einordnen möchte, der muss sich irgendwo zwischen ‚ähnlich wie Tom Waits oder Nick Cave‘ und ‚wie ein Tarrantino Soundtrack‘ bewegen.

Vor seiner Solokarriere war er Frontmann der australischen Band ‚The Stiff Kittens‘. Mit dieser Band füllte er in den USA und England bekannte Clubs (z.B. CBGBs/Bat Cave in New York, Forum in London). Die Band die ihn auf Tour begleitet, wird aus England eingeflogen und besteht aus herausragenden Musikern wie Phil Wakeman, George Savva-Georgiou, Chris Letcher (der in London wohnende Chris Letcher ist einer der bekanntesten Singer-Songwriter Südafrikas!) und seinem Bruder Dave Eugene Webb.

In seinem dritten Soloalbum ‚Overboard‘ geht es darum alles über Bord zu werfen, alles hinter sich zu lassen und neu zu beginnen. Eine Situation, die ihm wohl bekannt ist, denn er wurde in Schottland geboren, wuchs in England auf und die Liebe hat ihn nach Australien geführt.

Die Presse in Australien, England und Deutschland überschlägt sich mit Lobeshymnen. Aussagen wie „Howlingly good, dark-hued Aussie Popmeister“ (London Evening Standard), „Classy Package from old M-Town“ (Rolling Stone) oder einfach nur „sexy, sexy Herr Webb!“ (Schwäbische Zeitung) unterstreichen seine Extraklasse.

Der ‚Ein-Mann-Support‘ Julian Kretschmar ist spätestens seit dem legendären Konzert von Channel #4 als Revolverheld in der Schwalm hinlänglich bekannt sein.

Alles in Allem sollte man den Abend auf keinen Fall verpassen, denn Rich Webb wird im MyLord mit seiner unverwechselbaren trockenen Stimme und einem berauschenden Mix aus eingängigen Melodien und rockigen Passagen garantiert alle in seinen Bann ziehen. Beginn ist um 21 Uhr, Einlass gegen 20 Uhr.

Karten sind ab sofort für nur 6 Euro im Vorverkauf (AK 8 Euro) im Internet unter www.zeroblues.de oder bei der MAZ-Geschäftsstelle in Treysa erhältlich.

Mehr Informationen:
www.richwebb.de

Weitere Tourdaten in Hessen:
20.04. Eine Stunde Rich Webb auf HR3
24.04. Rich Webb + Band, Gießen (Ulenspiegel)
25.04. Rich Webb + Band, Frankenberg (Barrock)
26.04. Rich Webb + Band, Schrecksbach (MyLord)
31.05. Rich Webb, Karben (Chillys)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB