Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Kurt Stöhr gibt sein Amt nach zehn Jahren ab

Melsungen. 1997 wurde die Arbeitsgemeinschaft SPD 60 plus im Altkreis Melsungen gegründet und der ehemalige Malsfelder Bürgermeister Kurt Stöhr zum Vorsitzenten gewählt. Nach über zehn Jahren legte Stöhr sein Amt in jüngere Hände, versprach aber weitere Mitarbeit. Sein Anliegen sei es gewesen, den Mitgliedern politische Informationen zu aktuellen politischen Fragen zu liefern, so dass jeder in der Lage gewesen sei, zu allen Themen mit zu diskutieren. Daneben sei mit Reisen nach Berlin und Berchtesgaden auch die gesellige Begegnung nicht zu kurz gekommen.

Als seinen größten persönlichen Erfolg wertete Stöhr die Arbeit als Geschäftsführer des Gewerbegebietes Ostheim, für das er 140 ha Gewerbefläche „eingesammelt“ und vermarktet habe. Inzwischen holten auch die ehemaligen Gegner des Projekts Landesminister ins Gewerbegebiet und lobten die interkommunale Kooperation. Stöhr sprach sich nachdrücklich dafür aus die Unterkreise (hier: Altkreis Melsungen) in der SPD zu erhalten, um näher bei den Mitgliedern und Bürgerinnen und Bürgern zu sein.

Landrat Frank-Martin Neupärtl dankte Kurt Stöhr für die zehnjährige Arbeit für die älteren Mitglieder und Gustav Walter (Niedervorschütz) für seine Arbeit als Behindertenbeauftragter. Zur Zeit werde der Antrag der AG 60 plus „Älter werden im Schwalm-Eder-Kreis“ als aktive Kreispolitik umgesetzt.

Die Neuwahlen des Vorstandes ergaben folgendes Ergebnis:
1. Vorsitzender: Günter Hiebenthal (Melsungen)
stellvertreter: Kurt Stöhr (Malsfeld)
Ernst Harbusch (Melsungen)
Schriftführer: Fritz Strack (Felsberg)
Beisitzer: Christian Wagner (Morschen)
Winfried Pilgram (Guxhagen)
Karl-Heinz Niedt (Spangenberg)
Karl Imming (Felsberg)
Andreas Haas (Melsungen)
Anneliese Clobes (Körle)
Waltraud Fricke (Melsungen)

Günter Hiebenthal bedankte sich bei den Delegierten für das ausgesprochene Vertrauen und rief die Mitglieder dazu auf, sich stärker in die Politik einzumischen. Die gute Zusammenarbeit mit den Ortsvereinen solle weiter intensiviert werden. An Aktivitäten sind Vorträge mit Diskussionen über die Themen Politik, Kultur und aktuelles geplant. Auch Busfahrten zu interessanten Zielen sollen unternommen werden, so der neu gewählte Vorsitzende.



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com