Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Fördermaschine in Borkener Altstadt versetzt

Borken. Die Teilnehmer der Aktion „No Limits- Selber Energie erzeugen“ legten sich beim Internationalen Museumstag am Sonntag, 18. Mai im Themenpark „Kohle & Energie“ des Hessischen Braunkohle Bergbaumuseums mächtig ins Zeug. Sie traten kräftig in die Pedale und erzeugten dabei jede Menge Watt. Als Belohnung für die schweißtreibende Betätigung winkten, gesponsert von der E.O.N. Mitte AG, drei Energiegutscheine und die Erkenntnis, dass Energieerzeugung jede Menge Kraft kostet.

Die Kinder eiferten ihren sportiven Eltern nach und erzeugten in einem als Spielgerät umgebauten Bergbaugerät ebenfalls mit Muskelkraft eigene Energie. Als Gewinner in den Kategorien Männer/Frauen/Kinder wurden Herbert Seefried aus Wassertrüdingen, Lisa Braun aus Kassel und Justin Klee aus Gudensberg ermittelt.

Vorbereitungen zum Jahrestag
Das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum bereitet unterdessen mit der Sonderausstellung „Das Grubenunglück – Borken/Stolzenbach, 1. Juni 1988“ die nächste museale Veranstaltung vor. Hierzu wurde die ehemals auf der Braunkohlenzeche Stolzenbach eingesetzte Fördermaschine per Großkran in die Nähe des Museumsgebäudes in der Borkener Altstadt versetzt. Das neu aufgestellte Museumsexponat diente während der Borkener Bergbauära dazu, den Förderkorb im Schacht hinaufzuziehen beziehungsweise herabzulassen. Das Stolzenbacher Schachtgerüst und die Förderkörbe, die sich bereits am Besucherstollen befanden, wurden mit der Aufstellung der Fördermaschine vervollständigt. sb.

Foto1: Kraft und Ausdauer gefragt. Große und kleine Museumsbesucher erzeugten beim Internationalen Museumstag im Themenpark „ Kohle & Energie“ per Muskelkraft Energie. Für die Besten gab es Energiegutscheine der E.O N Mitte AG. sb.

Foto2: Schwebende Bergbaugeschichte am Kranhagen. Die jetzt versetzte Fördermaschine vervollständigt die Förderschachtanlage am Besucherstollen des Bergbaumuseums in der Borkener Altstadt. sb.



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com