Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Janina und Selina sichern sich fünf Siege

Heiligenrode/Melsungen. Beim Helmut-Schulze-Gedächtnissportfest in Niestetal-Heiligenrode unternahm Janina Rohde (MT 1861 Melsungen) in Hinblick auf die nordhessischen Mehrkamfmeisterschaften einen Härtetest und demonstrierte dabei ihre exzellente Verfassung. Von fünf Wettbewerben wurde sie dreimal als  Siegerin in den Ergebnislisten eintragen. Ihre beste Leistung erzielte sie dabei im Ballwerfen, denn mit 39 m ist die Elfjährige augenblicklich besser als die erfolgreichen Melsunger B-Schülerinnen, die beim Landesfinale in der Mannschafswertung um die Medaillen eine gute Rolle spielen wollen.

„Wenn sich Janina noch einmal im Ballwerfen steigern kann, kommt sie als jüngste Teilnehmerin in die aussichtsreiche DSMM-B-Schülerinnen-Mannschaft, die sich für das Landesfinale in Alsfeld qualifiziert hat“, freute sich Alwin J. Wagner und verwies auf die weiteren guten Leistungen der C-Schülerin. Auch im Weitsprung war die Allrounderin mit 3,96 m an diesem Tag nicht zu bezwingen. Allerdings ist ihr Sieg im Hochsprung, wo sie recht locker über 1,35 m floppte, noch höher einzuschätzen. Nur im Sprint kam sie noch nicht so richtig in Tritt und beendete den 50m-Lauf als Vierte nach 8,45 Sekunden. Im abschließenden 800m-Rennen konnte sie nach den anstrengenden vier Wettbewerben auch noch mit 2:55,68 Minuten überzeugen.

Die ein Jahr jüngere Selina Langhorst gehörte in Niestetal-Heiligenrode ebenfalls zu den Doppelsiegerinnen. Die Zehnjährige siegte im 50m-Sprint mit 8,25 Sekunden und gewann den Weitsprungwettbewerb mit 3,67 m.  Im Ballwerfen belegte sie mit 22,50 m den vierten Rang.

Theresa Ebert lief nach 8,29 Sekunden als Zweite über die Ziellinie, sprang als Vierte 3,45 m weit und landete im 800m-Lauf nach 3:04,75 Minuten auf Rang drei.

Ihre Cousine Franziska Ebert – Jahrgang 2000 – zeigte erneut ihr großes Leichtathletiktalent und sprintete die 50 m in 8,90 Sekunden.  Auch ihr Weitsprungresultat von 3,27 m verdient besondere Beachtung.  Im Dreikampf kam die Siebenjährige auf 788 Punkte, was am Ende den 3. Rang bedeutete.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com