Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Weiterbildung für Handballtrainer

Kassel. Wer in Nordhessen als Trainer oder Übungsleiter im Bereich Handball tätig ist und sich weiterbilden möchte, kann dies jetzt im wahrsten Sinne „auf kurzem Wege“ tun. Statt wie bislang vielfach üblich nach Südhessen reisen zu müssen, finden diejenigen, die ihre Trainerlizenz verlängern oder sich einfach nur neue Ideen holen wollen, jetzt ein entsprechendes Angebot mitten in der Region. Die neu gegründete Handball Akademie Kassel, kurz HAK, hat nämlich über die Sichtung und Förderung von jungen Talenten hinaus auch die Weiterbildung der Trainer in ihrem Programm.

Unter der Leitung von A-Lizenz-Inhaber und Sportwissenschaftler Dr. Günter Böttcher bietet die HAK am Wochenende 2. und 3. August in der Kasseler Auepark-Halle einen vom Hessischen Handballverband (HHV) anerkannten Lehrgang zur Traineraus- und -weiterbildung für B- und C-Lizenzinhaber/innen an. Aber auch, wer (noch) keinen Trainerschein besitzt, ist herzlich willkommen.

Zur praktischen Umsetzung einzelnen Übungsinhalte steht übrigens ein Demo-Team zur Verfügung, das aus den Handballtalenten des am gleichen Wochenende statfindenden 1. HAK-Sichtungscamps gebildet wird. “Es gibt neben den vielen Talenten in unserer Region auch eine ganze Reihe von Interessierten, die sich ein Engagement als Trainer vorstellen können. Doch viele schreckt der zeitliche Aufwand ab, entfernt liegende Ausbildungsstätten zu besuchen. Wir schaffen mit der HAK ein entsprechendes Angebot vor Ort, mit dem wir die Arbeit der Handballtrainer in der Region und solchen, die es werden wollen, erleichtern und gleichzeitig deren Qualifikation verbessern”, zählt Böttcher die Vorteile auf.

Anmeldeschluss zur Teilnahme am Trainerlehrgang der Handball Akademie Kassel ist der 31. Juli 2008. Die Anmeldung ist telefonisch unter (0561) 52986977 oder per eMail unter info@hak-kassel.de möglich. Weitere Informationen direkt bei Dr. Günter Böttcher unter Telefon (05662) 3507 (nur Di u. Do., jew. 18 – 20 Uhr).



Tags:


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Weiterbildung für Handballtrainer”

  1. Detlef Görges

    Mein Kompliment!
    Für nordhessische Trainer und Handballtalente wohl die beste Möglichkeit sich zu verbessern. Das war schon lange fällig. „Auch Nordhessen kann Handball spielen“.
    Ich hoffe, dass dieses Angebot von möglichst vielen Trainern,
    Übungsleitern oder solche, die werden wollen, auch genutzt wird.
    Ich bin dabei.


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com