Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Alter und Ullrich überzeugten an der Lahn

Villmar/Melsungen. Glänzend in Form präsentierten sich die beiden Melsunger B-Schüler Henri Alter und Jan Ullrich beim Sommersportfest in Villmar an der Lahn, wo sie nicht nur fünf persönliche Bestleistungen aufstellen konnten, sondern vor allem mit sechs Siegen gegen die Konkurrenz aus Mittel- und Südhessen besonders beeindruckten. Henri Alter, der sich als Zweiter beim Hessischen Landesturnfest in Baunatal für die im September in Waiblingen stattfindenden Deutschen Mehrkampfmeisterschaften qualifizieren konnte, wollte in Villmar seine Leistungen in den Wurfübungen testen, nachdem er in Felsberg als Kreismeister seinen Weitsprungrekord auf 5,06 m steigern konnte und beim ASKINA-MEETING mit einer 1000m-Zeit von unter 3:20 Minuten positiv auffiel.

Im Kugelstoßen steigerte der nordhessische B-Schülermeister über 60 m Hürden und im Speerwerfen seine Bestweite vom Landesturnfest in Baunatal (8,03 m) auf starke 8,92 m und gewann damit diesen Wettbewerb unangefochten. Im Schleuderballwerfen verbesserte sich der talentierte Mehrkämpfer mit zwei sauberen Drehungen von bisher 30,02 m auf 32,75 m. Diese Leistung ist hoch einzustufen, da ein störender Seitenwind die Wurfleistungen negativ beeinflusste.

Im Diskuswerfen durfte sich Henri Alter über seine dritte persönliche Bestleistung freuen, denn mit seinem Sieg mit 24,77 m gehört der 13jährige Allrounder nun auch in dieser Disziplin in seiner Altersklasse zu den TOP-TEN in Hessen.

Als Speerwurfsieger verfehlte er mit 40,78 m zwar seine Jahresbestweite um knapp einen Meter, untermauerte aber mit dieser Leistung seinen zweiten Rang im Landesverband.

Der Weitsprungwettbewerb wurde wie in früheren Jahren noch auf einer stark mindernden Aschenbahn ausgetragen. Mit seinen 4,49 m war der vielseitige Henri Alter hoch zufrieden, holte er sich doch seinen vierten Tagessieg und war damit der erfolgreichste Schüler bei dieser Veranstaltung.

Sein Trainingspartner Jan Ullrich, der bei den nordhessischen Schülermeisterschaften in Bad Sooden-Allendorf als dreifacher Sieger im Sprint, Weitsprung und in der 4x75m-Staffel von sich Reden machte, überzeugte an der Lahn mit einer Super-Leistung im Kugelstoßen. Nachdem der Zwölfjährige bei den nordhessischen Meisterschaften im Kasseler Auestadion die Sechs-Pfund-schwere Eisenkugel auf 6,66 m stieß, steigerte er sich in Villmar auf 8,07 m. Mit dieser Leistung verdrängte er den nordhessischen Schülermeister Christian Hollenstein aus Kaufungen, der bisher die nordhessische Bestenliste mit 7,44 m anführte von der Spitze und rangiert mit dieser Weite hinter Ruben Loew (Weilmünster, 8,80 m) und Norman Harth (Treburm, 8,27 m) auf Rang drei in Hessen.

Auch im Speerwerfen überraschte Jan Ullrich mit der neuen Bestleistung von 23,78 m und deutete damit an, dass er beim nächsten Vierkampf auch im Ballwerfen wieder fit ist und Weiten von 40 m und mehr erzielen wird.

Keine Überraschungen hingegen waren seine beiden Siege im Weitsprung (4,47 m) und über 75 m (10,8 Sek.), wo er souverän vor der Konkurrenz aus Mittel- und Südhessen blieb.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com