Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Mittelstreckenläufer in Hofgeismar erfolgreich

Hofgeismar/Melsungen. Peter Micke, Mittelstreckenläufer der MT 1861 Melsungen, der vor einer Woche beim Abendsportfest im Kasseler Auestadion als Sieger im 800m-Lauf der Männer mit 2:00,77 Minuten bis auf sieben Hundertstel Sekunden an seine Bestzeit von Friedberg aus dem Jahr 2006 heranlief, wollte beim Abend-Meeting in Hofgeismar seine 1000m-Zeit auf 2:38 Minuten verbessern.  Aber durch einen unerfahrenen Pace-Maker, der an Zeitgefühl viel vermissen ließ, war dieses Vorhaben bereits nach einer Runde zum Scheitern verurteilt.

Der Tempomacher lief die ersten 200m unter 30 Sekunden an und merkte, dass dieses Anfangstempo für die angegebene Zeit zu schnell war. So nahm er das Tempo heraus, so dass man auf dem nächsten 200m-Streckenabschnitt wertvolle Sekunden verlor. Um die verlorene Zeit wieder aufzuholen, musste auf der zweiten Runde die Geschwindigkeit wieder erhöht werden. Peter Micke machte sich zwar nach 400 m von Daniel Blumenstein (Breitenbach) frei und war nie in Gefahr dieses Rennen zu verlieren, aber er konnte trotz der guten Bedingungen die Chance nicht nutzen, eine Zeit von 2:38 Minuten und schneller zu laufen.

Durch diesen unrhythmischen Lauf verlor Peter an Kraft und Energie, so dass es ihm zum Schluss an der Spurtgeschwindigkeit fehlte.  Nach guten 2:40,77 Minuten überquerte er als Erster die Ziellinie, war aber dennoch mit dem Rennen unzufrieden.  „Jetzt werde ich bei den Kreismeisterschaften in Borken die 5000m laufen und anschließend beim Melsunger Abendsportfest über 3000m an den Start gehen“, sagte Peter Micke, den man die Enttäuschung anmerkte.

Besser machten es die beiden Melsunger B-Schüler Michael Hiob und Henri Alter. Während Michael für das bevorstehende DSMM-Finale getestet werden sollte, versuchte Henri Alter seine Bestzeit von 3:29,17 Minuten näher an die Drei-Minuten-Marke zu bringen. Nach sechswöchiger Trainingspause belegte Michael Hiob mit 3:19 Minuten den zweiten Platz und empfahl sich für als 1000m-Läufer für das Nordhessenfinale.

Freude herrschte bei Henri Alter, denn mit 3:21 Minuten blieb er acht Sekunden unter seiner bisherigen Bestzeit.  „Ich wollte meine Kondition testen, denn ich möchte bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Waiblingen im abschließenden 1000m-Lauf noch einige Punkte gutmachen“, sagte Henri, der seine Vielseitigkeit beim Abensportfest am 13. August in Bebra erneut unter Beweis stellen will. Dann allerdings wird er im Speerwerfen, Hürdenlauf und Stabhochsprung an den Start gehen.

Foto 1: Peter Micke siegte zwar souverän im 1000m-Lauf der Männer, war aber mit dem Rennverlauf nicht zufrieden.

Foto 2: Michael Hiob und Henri Alter überzeugten mit guten 1000m-Zeiten in Hofgeismar



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com