- SEK-News – Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis - https://www.seknews.de -

Wettlauf gegen die Uhr: Tag des Schlaganfalls

Schwalmstadt-Treysa. „Akutbehandlung des Schlaganfalls“, so lautet das Motto des „Tags des Schlaganfalls“am Samstag, 6. September, in der Hephata-Klinik. „Innerhalb der ersten drei Stunden nach einem Schlaganfall kann ein großer Teil des Gehirngewebes gerettet, die Schäden zum Teil auch rückgängig gemacht werden“, sagt Professor Dr. Geert Mayer, Chefarzt der Hephata-Klinik. Zu der interdisziplinären Veranstaltung sind sowohl Fachärzte als auch Allgemeinmediziner und medizinisches Personal, Selbsthilfegruppen, Angehörige, Betroffene und anderweitig Interessierte eingeladen.

Zum einen soll an diesem Tag das Thema Schlaganfall wissenschaftlich beleuchtet, also Risikofaktoren und Ursachen erläutert werden. Zum anderen auch Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie anschaulich erklärt werden. Das Programm beginnt um 10 Uhr, die Teilnahme daran ist kostenlos:

10 Uhr: Begrüßung durch Chefarzt Professor Geert Mayer (Hephata-Klinik)

10.15 Uhr: „Schlaganfall – Bedeutung – Multiprofessionelle Therapie“,
Vortrag von Dr. Bernd Schade, Facharzt für Neurologie (Hephata-Klinik)

10.35 Uhr: „Schlaganfall aus hausärztlich-interni­stischer Sicht – Ursachen, Vorbeugung“,
Vortrag von Jürgen Esch­struth, Facharzt für innere Medizin (Hephata-Klinik)

10.55 Uhr: „Schlaganfall im Rettungsdienst“,
Vortrag von Thomas Müller-Baumgartner (Rettungs­dienst des Deutschen Roten Kreuzes Schwalmstadt)

11.15 Uhr: „Schlaganfall im stationären Rahmen aus pflegerischer Sicht“,
Vortrag von Markus Madej (Pflegedienst)

11.35 Uhr: „Akutbehand­lung des Schlaganfalls“,
Vortrag von Dr. A. Hoferichter (Leitender Oberarzt der Stroke-Unit am Kreiskrankenhaus Siegen)

Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Bei Interesse wird ein Rundgang durch die Klinik angeboten. (bs)