Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tim Wagenfeldt Dritter bei Landesmeisterschaft

Felix Körbel und Marius Hüsken siegreich bei Kartmeisterschaft in Freigericht

Borken. Mit Ende der Sommerferien endete auch die Sommerpause der hessischen Kart-Motorsport Szene und die Kartpiloten des RAC Borken e.V. absolvierten an den beiden vergangen Wochenenden ein anstrengendes Rest-Programm. So mussten einige der Fahrer gleich an zwei verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen: Samstags traten noch alle beim Kart-Slalom-2000-Cup beim südhessischen MSC Freigericht an. Tags darauf fuhren dann die sechs qualifizierten RACer weiter nach Pohlheim bei Gießen, um an den hessischen Landesmeisterschaften 2008 des hmj im Jugend-Kart-Salom teilzunehmen.

Hier war es Tim Wagenfeldt, der es auf Platz drei der Tageswertung seiner Klasse brachte. In der Gesamtwertung aller Landesmeisterschafts-Teilnehmer  auf Platz vier und punktgleich mit dem Drittplatzierten verpasste somit nur äußert knapp die Teilnahme zu den deutschen Meisterschaften in Langgöns. Die nachnominierten RAC Starter Nils Scheidemann (Rang 14) und Daniela Daume (Rang 13) machten dann das Beste aus den Startbedingungen. Bei einsetzendem starken Regen und deutlich wechselnden Bedingungen hatten Sie keine Chance, um einen Sieg mitzufahren. Besonders ärgerlich war dies für die Fahrer Marcel Warich (Rang 10), Darwin Daume (Rang 12) und Florian Kühl (Rang 18), die deutlich besser einzuschätzen sind. Leider fahren somit in diesem Jahr nicht die besten, sondern die glücklicheren nordhessischen Fahrer zu den deutschen Meisterschaften im Oktober in Langgöns. Alle können sich aber noch über die hessischen Endläufe für den Bundesendlauf des ADAC qualifizieren.

Besser erging es da Ihren Fahrerkollegen Marius Hüsken (Bad Wildungen) und den Brüdern Fritz und Felix Körbel (Gombeth). Die drei starten nur in der hessischen ADAC Kartmeisterschaft. Hier war Felix Körbel in seiner Altersklasse ganz oben auf dem Treppchen und konnte sich am Ende auch den Pokal für den Tagesschnellsten sichern.

Am vergangenen Wochenende starteten dann alle wieder gemeinsam beim vierten und fünften Lauf zur Kart-Meisterschaft beim MSC Sachsenhausen auf dem Gelände der ehemaligen belgischen Kaserne in Freienhagen. Auch hier war Tim Wagenfeldt gut in Form und schafte beide Tage den zweiten Platz seiner Klasse. Marius Hüsken allerdings war der Fahrer des Wochenendes: Mit jeweils Platz eins seiner Klasse und Pokalen für die Tagesbestzeit beider Tage sorgte er für das Highlight des RAC Borken. Dies kam auch der Mannschaftswertung zugute, wo man durch einen ersten und einen dritten Platz weiter von der Meisterschaft träumen kann.

Alle Ergebnisse beider Veranstaltungswochenenden sowie weitere Infos zum Kartsport unserer Region findet man auf der Homepage des Vereins www.rac-borken.eu.

Foto 1: Tim Wagenfeldt.

Foto 2: Felix Körbel, Sieger in Freigericht.

Foto 3: Marius Hüsken, Sieger in Sachsenhausen.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com